Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Foto: Sabine Arndt

OPEN HOUSE DAY 2017 im Dezernat 16

Am „OPEN HOUSE DAY“ – dem 29.10.2017 – öffnen Akteurinnen und Akteure von 12 bis 17 Uhr Türen und Tore des Dezernats 16 in Heidelberg. Seit vier Jahren ist die alte Feuerwache in der Emil-Maier-Straße der Sitz vieler Heidelberger Unternehmen und Selbständigen im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft. 
 

Die Mieterinnen und Mieter des Dezernats 16 haben sich für ihren diesjährigen OPEN HOUSE DAY einiges vorgenommen. Sie laden ein, die Räumlichkeiten, die in den letzten Jahren zu Büros, Co-Working-Flächen, Fotolabors, Ausstellungsräumen, Ateliers und einem Café geworden sind, zu durchschlendern und zu erkunden. Darüber hinaus gestalten viele Akteurinnen und Akteure am Sonntag, den 29. Oktober ein umfangreiches Programm. Verteilt über die Räume der alten Feuerwache zeigen Künstler/innen ihre Werke, und Selbständige stellen ihre Fähigkeiten in Mini-Workshops und Netzwerktreffen zur Verfügung. Unternehmen und Startups präsentieren ihre Angebote und sprechen über die Entwicklungen der letzten Jahre. Denn seit der Gründung 2013 ist einiges passiert.

Schon von Beginn an banden die Heidelberger Dienste, vom Gemeinderat mit dem Betrieb des Dezernats 16 beauftragt, die Mieterschaft in viele Entscheidungen ein. So entstanden Umbauten, Renovierungen und Neuerungen in den Räumlichkeiten in Eigenverantwortung der Mieterschaft. „Das Dezernat 16 hat uns Freiheiten gelassen, die wir als Selbständige sehr zu schätzen wissen“, sagt Stephanie Selke, die mit ihrer „Filzerei“ seit vier Jahren ein Atelier im Dezernat 16 hat. Auch Ideen zur Vorbereitung des „OPEN HOUSE DAY“ kamen aus der engagierten Mieterschaft – in enger Abstimmung mit der Zentrumsleitung arbeiteten Fotografen und Kommunikationsdesigner zusammen, um mit einer Plakataktion auf die Veranstaltung hinzuweisen. „Die Atmosphäre hier im Dezernat 16 ist eine ganz besondere“, meint Zentrumsleiter Philipp Eisele. „Es finden berufliche Kooperationen unter einander statt, aber auch auf schnelle, unkomplizierte Hilfe durch andere Mieter kann man immer bauen. Und der OPEN HOUSE DAY ist genau der richtige Anlass, um die Kreativen, Kulturschaffenden und Startups auf ungezwungene Weise kennen zu lernen und sich über die Produkte und Dienstleistungen zu informieren.“

Die positive Entwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft Heidelberg ist aktuell in einer Studie der Europäischen Kommission belegt worden. Im europäischen Städtevergleich schnitt Heidelberg sehr gut ab: Platz 5 von insgesamt 64 Städten vergleichbarer Größe. Das Dezernat 16 fand in diesem ersten umfassenden Forschungsprojekt zum kulturellen Leben in Europa gesonderte Erwähnung. „Wir laden herzlich dazu ein, sich die Ergebnisse dieser Entwicklungen vor Ort anzusehen“, sagt Wolfgang Schütte, Leiter der Heidelberger Dienste.

Kommen Sie am 29.10. vorbei und lassen Sie sich von der Atmosphäre und den Aktionen überraschen! 

Weitere Informationen sowie das ausführliche Programm des OPEN HOUSE DAY 2017 finden sich ab dem 27.10. auf der Webseite des Dezernats 16: www.dezernat16.de

Quelle: Heidelberger Dienste gGmbH

(Erstellt am 11. Oktober 2017)