Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Verlängert: Alte Feuerwache in Bergheim bleibt Kultur- und Kreativwirtschaftszentrum

Gemeinderat beschließt Zwischennutzung bis Ende 2023

Das „Dezernat 16“ in der alten Feuerwache im Stadtteil Bergheim bleibt einer der Hotspots der Kultur- und Kreativwirtschaft in Heidelberg. Einer Verlängerung der Zwischennutzung des Gebäudes um zunächst weitere fünf Jahre bis Ende 2023 hat der Gemeinderat am 16. November einstimmig zugestimmt. Die Zwischennutzung war bislang bis 31. Dezember 2018 befristet. Betreiber des Zentrums ist die Heidelberger Dienste gGmbH (HDD). Über eine dauerhafte Nutzung der Immobilie soll im Gesamtkontext der Entwicklung des Stadtviertels Bergheim-West entschieden werden. Der Gemeinderat folgte zudem einem Antrag der Grünen-Fraktion, wonach bis 2021 ein Konzept erstellt werden soll, das eine langfristige Perspektive für die Kreativschaffenden aufzeigt.  

Das Kultur-und Kreativwirtschaftszentrum hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Leuchtturm der Heidelberger Kreativszene entwickelt. Die Nachfrage nach günstigen Büros und Ateliers vor allem für Jungunternehmerinnen und -unternehmer aus der Kreativwirtschaft ist enorm hoch, die Beratungsangebote werden gut angenommen. Die positive Entwicklung des Dezernats 16 hatte zuletzt auch die unabhängige Evaluierung des Planungs- und Beratungsbüros STADTart aus Dortmund bestätigt. Das Zentrum verfügt aktuell über rund 3.000 Quadratmeter vermietbare Fläche.

Vorherrschende Branchen im Zentrum sind der Kunstmarkt, dem sich 20 Prozent der Mieterschaft zurechnen, sowie die Musikwirtschaft (16 Prozent), die Designwirtschaft (16 Prozent) und der Bereich Software-/Games-Industrie (10 Prozent). Zudem hat sich das Dezernat 16 als Treffpunkt und Veranstaltungsort für die kreative Szene etabliert. Allein im Jahr 2016 fanden rund 200 Events im Zentrum statt, dazu gehörten Netzwerkveranstaltungen oder Tagungen für die Gründerszene, Kulturveranstaltungen, Messen oder Special-Interest-Treffen von Firmen. Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist in Heidelberg ein bedeutender Wirtschaftssektor. Jedes zehnte Unternehmen ist einer der Teilbranchen der Kreativwirtschaft zuzuordnen, mit einem Umsatz von über 600 Millionen Euro jährlich.

Quelle: Stadt Heidelberg

(Erstellt am 21. November 2017)