Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Mobinetz-Projekt Pfaffengrund: Arbeiten im Kreuzungsbereich Eppelheimer Straße / Kranichweg

Verkehrsführung wird angepasst

Der Trassenumbau im Pfaffengrund startet in die nächste Phase: Ab Montag, 11. September 2017, wird im südlichen Kreuzungsbereich Eppelheimer Straße / Kranichweg / Kurpfalzring gearbeitet. Zunächst werden die Kanal- und Leitungsarbeiten durchgeführt, anschließend stehen die Herstellung von Gleistrasse und Fahrbahn auf der Agenda. Für die Arbeiten muss die Verkehrsführung leicht angepasst werden: Ab Montag, 11. September, ist vom Kurpfalzring oder Kranichweg kommend das Einfahren in die Eppelheimer Straße in Richtung Heidelberg nicht mehr möglich. Außerdem kann vom Kurpfalzring nicht mehr in den Kranichweg gefahren werden. Für den Auto- und Radverkehr ist eine örtliche Umleitung über die Henkel-Teroson-Straße ausgeschildert.

Umleitungen der Linien 22 und 34

Die Busse der Linie 22 fahren in Fahrtrichtung Eppelheim nach der Haltestelle Henkel-Teroson-Straße über die Hugo-Stotz-Straße. Dabei werden die Haltestellen Hugo-Stotz-Straße und Stotz bedient. Dann geht es weiter über die Eppelheimer Straße zur Haltestelle Kurpfalzring Süd. Ab da fahren die Busse auf dem bekannten Umleitungsweg. In der Gegenrichtung entfällt die Haltestelle Kurpfalzring Süd.
 
Die Busse der Linie 34 fahren in Fahrtrichtung Pfaffengrund nach der Haltestelle Hans-Bunte-Straße über Hans-Bunte-Straße und Hugo-Stotz-Straße und bedienen dabei die Haltestellen Hugo-Stotz-Straße und Stotz. Danach geht es weiter auf dem regulären Linienweg. Die Haltestelle Stotz wird für beide Linien in die Hugo-Stotz-Straße verlegt.

Was wird gemacht?

Die Trasse in der Eppelheimer Straße wird zwischen den Haltestellen Henkel-Teroson-Straße und Kranichweg umgebaut. Ziel ist es, die Straßenbahn zu beschleunigen und die Verkehrssicherheit zu verbessern. Die Haltestellen Kranichweg und Stotz werden zu einer neuen barrierefreien Haltestelle zusammengelegt, die Haltestellen Marktstraße und Henkel-Teroson-Straße werden barrierefrei ausgebaut. Auch die Fahrbahn sowie die Geh- und Radwege in der Eppelheimer Straße werden teilweise erneuert.

Mobilitätsnetz Heidelberg

Mit dem Mobilitätsnetz Heidelberg wird das Straßenbahnnetz umfassend und nachhaltig ausgebaut. Die Fahrzeiten werden kürzer, die Umsteigesituationen optimiert – eine Zeitersparnis gerade für die Pendlerinnen und Pendler. Das macht den Umstieg auf die Straßenbahn attraktiv und ist ein wichtiger Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität in Heidelberg und zur Entlastung des Straßenverkehrs.


weitere Infos
www.heidelberg-mobinetz.de

(Erstellt am 08. September 2017)