Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Start / Teilprojekte / Hauptbahnhof

Sie haben Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:

Rhein-Neckar-Verkehr GmbH
Möhlstraße 27
68165 Mannheim
Telefon 0621 465 0
Fax 0621 465 3262

www.rnv-online.de

Haltestelle Hauptbahnhof Nord (Foto: Rothe)

Hauptbahnhof Nord

Verkehrsknoten fit machen

Die Haltestelle Hauptbahnhof Nord und die Kurfürsten-Anlage West werden umfassend umgebaut. Damit wird einer der wichtigsten Verkehrsknoten in Heidelberg fit für die Zukunft gemacht.

Auf künftig vier statt zwei Gleisen können die Busse und Bahnen deutlich besser abgewickelt werden. Das macht den Nahverkehr schneller und leistungsfähiger.

Die Haltestelle wandert direkt vor das Bahnhofsgebäude. Das verbessert die Verkehrssicherheit und die Barrierefreiheit: Fahrgäste müssen auf ihrem Weg vom Bahnhof zu Bus und Straßenbahn nicht mehr die Fahrbahn überqueren. 

Die Verbesserungen im Einzelnen:

Straßenbahn

Die Haltestelle Hauptbahnhof Nord wird direkt vor das Bahnhofsgebäude verlegt. Auf künftig vier statt zwei Gleisen können die Busse und Bahnen schneller und flexibler abgewickelt werden. Alle Linien mit identischer Fahrtrichtung halten am selben Bahnsteig. Dadurch werden die Wartezeiten und Umsteigewege kürzer. Für die OEG-Linie 5 wird ein zusätzlicher Ersatzbahnsteig eingerichtet. Die komplette Haltestelle wird barrierefrei ausgebaut.

Im Zuge der Maßnahme wird auch die Trassierung in der Kurfürsten-Anlage West angepasst und die Haltestelle Stadtwerke barrierefrei ausgebaut.


Autoverkehr

Der Autoverkehr wird künftig nördlich der Haltestelle auf drei statt auf vier Fahrspuren geführt. Das wird möglich, indem die Verkehrsführung in der Kreuzung Mittermaierstraße angepasst und die Grünphase für den West-Ost-Verkehr verlängert wird. Das bedeutet: Mit einer Fahrspur weniger kann der Verkehr in der Kurfürsten-Anlage besser fließen.


Radverkehr

Radfahrer und Fußgänger profitieren von der Entflechtung der Verkehrsströme. Für den Radverkehr werden Radfahrstreifen auf der Fahrbahn angelegt: So müssen sich Radfahrer künftig nicht mehr vor dem Bahnhofsgebäude zwischen den Fußgängern durchschlängeln. Auch das Fahrradparken am Hauptbahnhof wird neu geordnet. 


Fußgänger

Direkt und barrierefrei zur Haltestelle: Fußgänger müssen auf dem Weg zu Bus und Straßenbahn künftig nicht mehr die Fahrbahn überqueren. Zudem profitieren sie von einer zusätzlichen Mittelinsel in der Kurfürsten-Anlage: Damit kommen sie künftig noch komfortabler und sicherer auf die andere Straßenseite. Die neue Mittelinsel wird möglich durch die Reduzierung der Fahrstreifen für den Autoverkehr.



Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Sommer 2018 beginnen und insgesamt rund zwei Jahre dauern. 


Weitere Infos

Pressemitteilung zum Grundsatzbeschluss des Gemeinderats
Projektbeschreibung in der Vorhabenliste
Informationsmaterialien zum Herunterladen