Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Leben / Umwelt & Nachhaltigkeit / Nachhaltigkeit / Bildung für nachhaltige Entwicklung
Die Stadt Heidelberg, der Ökogarten der Pädagogischen Hochschule und das Globale Klassenzimmer im Eine-Welt-Zentrum wurden für vorbildliches Engagement im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung von der Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet. Die Auszeichnung für die Stadt Heidelberg nahmen Bürgermeister Wolfgang Erichson (Mitte) sowie Sabine Lachenicht (2. v. r.) und Tina Wetzel (4. v. l.) vom Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie entgegen. (Foto: Deutsche UNESCO-Kommission (DUK))

Heidelberg von der UNESCO als Vorzeige-Kommune ausgezeichnet
Zum vierten Mal hat Heidelberg von der Deutschen UNESCO-Kommission für eine beispielhafte Umsetzung des Konzeptes „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) eine Auszeichnung erhalten.
mehr dazu

Bürgermeister Wolfgang Erichson bespricht mit teilnehmenden Kindern Details des Klimaschutzplans. „Daumen hoch“, findet der Heidelberger Klimaschutz-Eisbär. (Foto: Rothe)

Kinder verabschieden Klimaschutzplan
Beim ersten Heidelberger 
Kinderklimagipfel diskutierten rund 200 Grundschulkinder verschiedene Aspekte des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit mit Bürgermeister
Wolfgang Erichson – und einigten sich auf einen gemeinsamen Klimaschutz-
plan. mehr dazu

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Agenda-Büro
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-18000 und 58-18010
Fax 06221 58-4618000

Zur Abteilungsseite

Inhaltsverzeichnis