Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

„Energetisches Quartierskonzept Hasenleiser“: Workshop zum Thema Mobilität am 17. Juli

Nach einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung unter dem Titel „Klimaschutz schafft Lebensqualität“ geht das Projekt „Energetisches Quartierskonzept Hasenleiser“ nun mit einem ersten Workshop zum Thema Mobilität weiter. Dieser findet am Mittwoch, 17. Juli 2019, um 18 Uhr in der Cafeteria der Heidelberger Werkstätten der Lebenshilfe, Freiburger Straße 2, 69126 Heidelberg, statt. Alle interessierten Menschen aus dem Quartier Hasenleiser sind herzlich eingeladen.

Das Programm sieht nach einer Vorstellung der aktuellen Verkehrslage im Hasenleiser den Austausch an Thementischen zu Fuß- und Radverkehr, Auto- und öffentlichem Nahverkehr vor. Durchgeführt wird der Workshop durch das Büro StetePlanung, das im Projekt „Energetisches Quartierskonzept Hasenleiser“ den Themenbereich Mobilität übernimmt. Für das Projekt hat das Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie das Ingenieurbüro ebök einschließlich seiner Partnerbüros beauftragt, ein durch das KfW-Programm „Energetische Stadtsanierung“ gefördertes Quartierskonzept zu erstellen.

Ein wichtiger Bestandteil des Projektes ist es, die Bevölkerung im Hasenleiser unmittelbar zu beteiligen. Neben der Auftaktveranstaltung und dem Workshop am 17. Juli finden deshalb im Laufe des Jahres noch weitere Workshops für Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, Mieterinnen und Mieter sowie Wohnungsbaugesellschaften im Hasenleiser statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind im Internet unter www.hasenleiser.net erhältlich. Bis Mittwoch, 31. Juli, sind Mieter, Wohnungseigentümer und Hausbesitzer im Hasenleiser zudem dazu eingeladen, auf der Internetseite an einer Online-Befragung teilzunehmen. Dabei geht es um eine Einschätzung, wie die Beteiligten den energetischen Zustand ihres Gebäudes einschätzen, was sie von der Verkehrssituation im Hasenleiser halten und vor allem, welche Anregungen sie mitgeben wollen.