Aktuelles und Veranstaltungen // Medientipps

Unsere Medienempfehlungen der Woche

Roman

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Nick Hornby: Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst

Nachdem Louise eine Affäre hatte, entschließen sie und ihr Mann Tom sich, zusammen eine Therapie zu machen. Die Geschichte der beiden entfaltet sich dabei in den Treffen vor jeder Therapiesitzung. Mit viel Humor beschreibt Hornby ein sehr ungleiches Paar, dass trotz aller Widersprüche zusammenbleiben möchte. Durch seine szenische Struktur ist der Roman kurzweilig, stellt aber trotz seiner Kürze die wichtigen Fragen.

Hörbuch

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Marc-Uwe Kling: Qualityland 2.0

Marc-Uwe Klings Zukunfts-Roman geht in die zweite Runde. Und auch, wenn das dystopisch gezeichnete Qualityland alles andere ist als die Rundum-sorglos-Version des Lebens, die wir uns durch Big Data und KI erhoffen, so kehren wir doch gerne in die Welt des liebenswerten Maschinenpsychologen „Peter Arbeitsloser“ und seiner unkonventionellen Maschinen-Freunde zurück. Im Mittelpunkt der Geschichte steht diesmal Peters geheimnisvolle Hacker-Freundin „Kiki Unbekannte“, die spurlos verschwunden ist. Und auch Peter, der in der Zwischenzeit seinem Beruf als Maschinenpsychologe nachgehen darf, befindet sich in unmittelbarer Gefahr.
Zwar ist der Plot nicht die stärkste Zutat, Marc-Uwe-Kling beweist aber: So lustig kann eine Dystopie sein! Hören lohnt sich – im besten Fall der Reihe nach!

DVD

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Und der Zukunft zugewandt

Die zu Unrecht verurteilte junge Kommunistin Antonia kommt 1952 nach 10 Jahren aus einem sowjetischen Straflager zurück in die DDR. Die sozialistische Kreisverwaltung nimmt sie und ihre kranke Tochter fürsorglich auf, doch Antonia muss dafür eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben. Gerade als sie beginnt, wieder Hoffnung zu schöpfen, lernt sie die Schattenseiten des noch jungen Staates kennen und ihr Glaube an Gerechtigkeit wird erneut auf die Probe gestellt. Regisseur Bernd Böhlich erzählt ein berührendes Drama mit Alexandra Maria Lara, Robert Stadlober und Stefan Kurt in den Hauptrollen.

Kinderbuch

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Miriam Mann: Mila und die geheime Schule

Milas Schule ist über Nacht abgebrannt. Sie muss als einzige Schülerin ihrer Klasse in eine andere Schule, nämlich nach Burg Wiesenfels. Sie ist nicht begeistert, da die Burg gefühlt mitten im Nirgendwo liegt. Mila wird aber positiv überrascht, als sie erfährt, dass die Schule die letzten Fabelwesen der Welt beherbergt. Sie stellt fest, dass sie sehr gut mit den Geschöpfen kommunizieren kann und schließt auch einige neue Freundschaften. Eine zauberhafte Geschichte mit tollen Illustrationen ab 8 Jahren.

Weitere Medien-Tipps: