Aktuelles und Veranstaltungen // Medientipps

Unsere Medienempfehlungen der Woche

Thriller

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Mark Billingham: Ein Herz und keine Seele

Es beginnt mit einem Selbstmord. Detective Thorne glaubt, dass an der Geschichte mehr dran ist und entdeckt bald einen Betrüger, der Frauen um ihr Geld bringt. Als dieser ein neues Opfer ins Visier nimmt, kommt es anders als erwartet.
Ein wirklich solider Thriller mit tiefen Einblicken in die Psyche und Beziehungen der Charaktere, der es tatsächlich geschafft hat, mich noch zu überraschen. Chapeau!

Sachbuch

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Philip Barth: Das Buch für Ideensucher

Philipp Barth arbeitet u.a. in der Marketingkommunikation und gibt sein Wissen rund um die Themen Ideenfindung und Storytelling in Vorträgen und Workshops weiter. "Jeder kann Ideen haben", so lautet eine Kernaussage seines Ratgebers.
Doch jenseits von Begabungen und Veranlagungen ist Einfallsreichtum das Ergebnis strukturierter, konzentrierter und vor allem ausdauernder Sacharbeit - und trainierbar! Barth erklärt, was eine exzellente Idee ausmacht, welche innere Einstellung, aber auch Unternehmenskultur die Ideenfindung fördert. Passend dazu stellt er Strategien zur Entwicklung kreativer Konzepte vor, die im Idealfall zum Erfolg führen sollen.
Für Texter, Grafiker, im Marketing arbeitende und sonstige Kreative auf der Suche nach originellen Ideen.

JugendSachbuch

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Ich bin mehr: Junge Geflüchtete erzählen

Im Rahmen einer Projektarbeit haben die Herausgeber mit jugendlichen Flüchtlingen Interviews geführt und ihnen mit dem Buch die Möglichkeit gegeben, auf sich und ihre Erfahrungen aufmerksam zu machen. Die sieben Jugendliche stammen aus dem Irak, Syrien, Ägypten, Mali und Somalia. Die Schicksale gehen unter die Haut und geben der anonymen Masse ein Gesicht. Für Schüler ab 13 Jahre.

KinderSachbuch

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Maltes Lieblingstrick – Entspannungsübungen für Kinder

In diesem wunderbar anschaulich erzählten und schön illustrierten Sachbilderbuch für alle ab 5 Jahren erhält der kleine Malte tolle, leicht nachvollziehbare Anregungen, sich zu entspannen. Dabei werden die verschiedenen Techniken nicht als alternativlos dargestellt, sondern vielmehr als eine kleine Auswahl von vielen Varianten, da jeder Mensch bezüglich der Entspannung seine Vorlieben hat und seine eigenen Strategien finden muss. Dieses offene Konzept lässt den kleinen und großen Leserinnen und Lesern den Freiraum, die vorgestellten Techniken zu testen oder ganz kreativ nach anderen Möglichkeiten für sich selbst zu suchen. Ein sehr entspannter Ansatz, der sicherlich Erfolg hat.

Weitere Medien-Tipps: