Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

OB-Referat - Digitale Stadt
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-10000
Fax 06221 58-4618000

Zur Ämterseite

2. Forum „Digitale Stadt“ am 25. Juli im Dezernat 16

Digitale Projekte in Heidelberg können hautnah erlebt werden

Die Stadt Heidelberg will durch den Einsatz innovativer Technologien und intelligenter Lösungen die Lebensqualität für ihre Bürgerinnen und Bürger weiter erhöhen – unter anderem durch ein Plus an Bürgerservice und Transparenz sowie die Beschleunigung und Vereinfachung von Verwaltungsvorgängen. In welchen Bereichen sich die digitale Stadt Heidelberg derzeit weiterentwickelt, erfahren Interessierte beim 2. Forum „Digitale Stadt“ am Mittwoch, 25. Juli 2018, von 16 bis 22 Uhr im Kultur- und Kreativwirtschaftszentrum Dezernat 16 in der alten Feuerwache, Emil-Maier-Straße 16. Die Stadt Heidelberg lädt alle Interessierten zu der Veranstaltung ein. 

Seit dem ersten Forum und dem Finaleinzug beim bundesweiten Wettbewerb „Digitale Stadt“ im vergangenen Jahr ist viel in der digitalen Stadt Heidelberg passiert: Es wurden unzählige Ideen gesammelt, Prozesse angestoßen und mit Projektpartnern Kooperationen geschlossen. Die Stadt hat mehrere Förderanträge im Bereich Digitalisierung gestellt und Förderzusagen erhalten – unter anderem für das Modellvorhaben „MAsH“, mit dem Heidelberg als eine von fünf digitalen Zukunftskommunen in Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde. Die Stadt plant gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft die Entwicklung und Einführung einer Multiplattform, die den Bürgerinnen und Bürgern innovative Serviceangebote bietet. Das Pilotprojekt „Routenplanung für Mobilitätseingeschränkte“ wird Bürgerinnen und Bürgern künftig bei der Suche nach einem barrierefreien Weg durch die Stadt helfen.

Besucherinnen und Besucher können sich beim 2. Forum „Digitale Stadt“ an Thementischen mit Vertretern aus der Stadtverwaltung, der Wirtschaft und der Bürgerschaft austauschen. Ein Modell vom künftigen Heidelberg Innovation Park (HIP) auf der Konversionsfläche Patton Barracks kann computergestützt mittels „Augmented Reality“ hautnah erlebt werden. Die Stadtwerke Heidelberg zeigen an einem Stand, wie Glasfasern „gespleißt“ werden und im Inneren aufgebaut sind. Der Makerspace des Deutschen-Amerikanischen Instituts (DAI) und des Chaos Computer Clubs bietet ebenfalls Digitalisierung zum Anfassen. Zahlreiche Unternehmen präsentieren ihre Entwicklungen im Bereich Digitales – beispielsweise digitale Beratung nach Maß von der Heidelberg School of Education und neue Entwicklungen im Bereich der virtuellen Realität („Virtual Reality“).

Bei insgesamt elf Vorträgen erfahren Interessierte zudem Wissenswertes über vielfältige Themen – von Stadtgestaltung und Medizin über Smart Mobility, Online-Volunteering und Medien im digitalen Zeitalter bis hin zur PHVision, der Entwicklungsvision für die Konversionsfläche Patrick-Henry-Village.

Die Vorträge im Überblick:

  • 16 bis 16.20 Uhr: Digitale Beratung nach Maß – Ein Projekt der Heidelberg School of Education, Martin Biehaule, Heidelberg School of Education
  • 16.30 bis 16.50 Uhr: Die Stadt als Digitaler Freund – Technologie zur Gestaltung eines lebenswerten Umfelds, Dr. Ernö Kovacs, NEC Laboratories Europe
  • 17 bis 17.20 Uhr: PHVision – Die Wissensstadt von morgen, Carl Zillich, kuratorischer Leiter der Internationalen Bauausstellung (IBA) Heidelberg
  • 17.30 bis 17.50 Uhr: Analog krank – digital geheilt?, Dr. André Domin, Geschäftsführer des Technologieparks Heidelberg
  • 18 bis 18.20 Uhr: Digitalisierung Ja, aber Demokratisch! Leitlinien für die demokratische Gestaltung des digitalen Wandels, Dr. Adrian Tavaszi, Bündnis für demokratische Digitalisierung
  • 18.30 bis 18.50 Uhr: Neue Strukturen für eine digitale Verwaltung, Manfred Leutz, Abteilungsleiter Informationsverarbeitung beim Personal- und Organisationsamt der Stadt Heidelberg
  • 19 bis 19.20 Uhr: Online-Volunteering – digital Gutes tun, Ralf Baumgarth, Der PARITÄTISCHE/FreiwilligenAgentur Heidelberg
  • 19.30 bis 19.50 Uhr: Medien: Chancen und Herausforderungen im digitalen Zeitalter, Ralph Kühnl, Geschäftsführer Rhein-Neckar-Fernsehen (RNF)
  • 20 bis 20.20 Uhr: Digital Transformation in Government, Dr. Martin Klein, SAP
  • 20.30 bis 20.50 Uhr: „Smart Mobility“ – Digitale Ansätze in der Heidelberger Verkehrsplanung, Sebastian Gieler, Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Heidelberg
  • 21 bis 21.20 Uhr: Smart City Heidelberg: Status Quo und weitere Entwicklung, Sebastian Warkentin, Geschäftsführer der Digital-Agentur Heidelberg GmbH

Für eine Pause zwischendurch oder für den gemütlichen Ausklang wird es im Hof eine Lounge-Ecke mit Foodtrucks, Eis, Kaffee und Musik geben.

Weitere Informationen:

www.digitales.heidelberg.de