Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

OB-Referat - Digitale Stadt
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-10000
Fax 06221 58-4618000

Zur Ämterseite

Klick, klick und fertig: in fünf Minuten eigenen Pass erstellen und beantragen

Bürgeramt Mitte testet neues Selbstbedienungsterminal für Pass- und Ausweisdokumente

Bürgerinnen und Bürger können jetzt im Bürgeramt Mitte, Bergheimer Straße 69, 69115 Heidelberg, an einem Selbstbedienungsterminal (SBT) der Bundesdruckerei ihre Pass- und Ausweisdokumente selbstständig beantragen. Geführt von einem einfachen und intuitiven Menü, erstellen Nutzerinnen und Nutzer direkt am Terminal das biometrische Passbild, scannen die gegebenenfalls erforderlichen Fingerabdrücke und unterschreiben den Antrag digital. Eine Wartenummer oder ein mitgebrachtes Passfoto sind nicht mehr notwendig. Der Antrag wird dann direkt an die Sachbearbeiterin am Informationsschalter weitergeleitet und abschließend bearbeitet. Dieser Vorgang dauert rund fünf Minuten. Wer das SBT nutzt, zahlt neben den jeweiligen Gebühren für das beantragte Dokument sieben Euro. Dieser Betrag wird direkt am Schalter bar oder mit EC-Karte mitbezahlt. Das SBT steht zunächst für eine dreimonatige Testphase im Bürgeramt Mitte. Bewährt es sich in dieser Zeit, soll es in weiteren Bürgerämtern zum Einsatz kommen. Die Kosten für ein Gerät betragen 20.000 Euro. 

Bürgermeister Erichson legt beide Zeigefinger auf das Selbstbedieunungsterminal, um seine Fingerabdrücke zu speichern. Mit dabei (v.l.): Petra Reinmuth und Jürgen Käding vom Bürgeramt Mitte sowie Bernd Köster, Leiter des städtischen Bürger- und Ordnungsamtes (Foto: Rothe)
Ausweis aus dem Automaten: Als einer der ersten Bürger nutzte Bürgermeister Wolfgang Erichson (r.) das Selbstbedienungsterminal, um seinen in wenigen Wochen ablaufenden Personalausweis zu erneuern. Mit dabei (v.l.): Petra Reinmuth und Jürgen Käding vom Bürgeramt Mitte sowie Bernd Köster, Leiter des städtischen Bürger- und Ordnungsamtes (2. v. r.). (Foto: Rothe)

Bürgermeister Wolfgang Erichson hat als einer der ersten Bürger das Terminal genutzt, um seinen in wenigen Wochen ablaufenden Personalausweis zu erneuern. „Ich bin von der einfachen und unkomplizierten Handhabung begeistert und freue mich über dieses zusätzliche Angebot für die Bürgerinnen und Bürger.“ 

„Mit dem Selbstbedienungsterminal gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung durchgängiger E-Government-Prozesse bei der Stadt Heidelberg“, erklärte Bernd Köster, Amtsleiter des Bürger- und Ordnungsamts Heidelberg: „Im Jahr 2017 wurden in Heidelberg über 24.000 Dokumente in allen Bürgerämtern ausgestellt, die künftig auch über ein SBT beantragt werden könnten. Ziel ist es, den Service für Bürgerinnen und Bürgern durch geringere Wartezeiten und vereinfachte Vorgänge weiter zu verbessern.“ 

So funktioniert das Selbstbedienungsterminal

Mit einem Klick auf den Bildschirm geht’s los: Das Terminal fährt selbstständig in die für jeden Menschen passende Höhe, sodass es auch für Großgewachsene, Kinder oder Rollstuhlfahrer geeignet ist. In wenigen Minuten führt das Menü Schritt für Schritt durch das Prozedere. Zur Auswahl stehen neben Deutsch und Englisch, Türkisch, Französisch, Spanisch, Russisch und Chinesisch. Nachdem man die Nutzungsbedingungen bestätigt und das Geburtsdatum angeben hat, geht es mit dem Passfoto weiter. Das Foto entspricht garantiert den biometrischen Anforderungen. Danach werden die Fingerabdrücke genommen und das Ganze mit einer digitalen Unterschrift fertiggestellt. 

Antrag wird sicher und datenschutzkonform verarbeitet

Foto, Fingerabdrücke und Unterschrift aus dem Terminal werden direkt über das geschützte städtische Datennetz vom Sachbearbeiter am Informationsschalter abgerufen und verarbeitet. Die Daten werden nur bis zum Abruf gespeichert und nach 96 Stunden automatisch gelöscht. Das Selbstbedienungsterminal der Bundesdruckerei ist zudem vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert. Das Terminal soll ein zusätzliches, zeitsparendes Angebot für Bürgerinnen und Bürger sein. Die konventionelle Beantragung von Ausweisdokumenten mit einem Foto vom Fotografen oder aus dem Fotoautomaten ist weiterhin möglich. 

Foto zum Download

(Erstellt am 10. Dezember 2018)