Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Projekte / HeiPorT

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

OB-Referat - Digitale Stadt
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-10000
Fax 06221 58-4618000

Zur Ämterseite

Jemand hält ein Smartphone in der Hand (Foto: Stadt Heidelberg)

Heidelberger Politik- und Transparenzportal

„HeiPorT“ macht Kommunalpolitik übersichtlich

Immer auf dem neusten Stand: Das Heidelberger Politik- und Transparenzportal, kurz „HeiPorT“, informiert Bürgerinnen und Bürger künftig schnell und transparent über alle politischen Entscheidungen und Entwicklungen. Damit soll das Portal auch zu einem breiteren Interesse an Kommunalpolitik und zu mehr Vertrauen in die demokratischen Entscheidungsprozesse beitragen.

Das Projekt ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einer Digitalen Stadt: In Heidelberg gibt es bereits zahlreiche digitale Informationsangebote wie die städtische Webseite www.heidelberg.de, das Bürgerinformationssystem oder das mehrfach ausgezeichnete Beteiligungsportal #HolDenOberbürgermeister. Diese Online-Angebote aus den Bereichen Kommunalpolitik und Gremienarbeit werden mit HeiPorT gebündelt, miteinander verknüpft und durch zusätzliche Bausteine und Funktionen ergänzt. 

Interaktive Kommunalpolitik

Ein zentraler Bestandteil des Projektes ist die Ausstattung des bestehenden Bürgerinformationssystems der Stadt mit einem neuen digitalen Einstieg in die Heidelberger Kommunalpolitik. Der Zugriff auf Vorlagen, Sitzungstermine und weitere Informationen des Gemeinderates und anderer Gremien soll dadurch weiter erleichtert werden. Erklär-Videos, Texte, Glossare oder weitere interaktive Online-Angebote können ergänzend dazu den Bürgerinnen und Bürgern einen Zugang zur Kommunalpolitik bieten – und damit stärkeres Interesse an kommunalpolitischen Fragen wecken. 

Das Anlegen eigener Profile für die Gemeinderatsmitglieder soll zudem eine direkte und niedrigschwellige Nachrichtenkommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern und den Stadträten ermöglichen. Eine politische Entscheidung scheint unverständlich und nicht nachvollziehbar? Über HeiPorT können Interessierte mit den betreffenden Mandatsträgern direkt in Kontakt treten und noch einmal nachhaken. 

Landesweite Modelllösung

Die Stadt Heidelberg möchte in Zusammenarbeit mit verschiedenen externen Kooperationspartnern eine Modelllösung etablieren, die auf andere Kommunen übertragbar ist. Unterstützt wird das Projekt durch das baden-württembergische Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration im Rahmen des Wettbewerbs „Städte, Gemeinden, Landkreise 4.0 – Future Communities 2018“ mit einem Zuschuss in Höhe von rund 91.000 Euro.