Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr Heidelberg

Positive Bilanz für 2017

Steigende Mitgliederzahlen in der Kinder- und Jugendfeuerwehr, eine spannende 14-Stunden-Übung, packende Duelle im Volleyballturnier und ein spannender Ausflug – auf ein erfolgreiches Jahr 2017 konnte die Jugendfeuerwehr an ihrer diesjährigen Hauptversammlung zurückblicken.

Starke Truppe: Die Jugendfeuerwehr Heidelberg
Starke Truppe: Die Jugendfeuerwehr Heidelberg

Fast bis auf den letzten Platz belegt war der große Schulungsraum, als Stadtjugendwart Michael Morano am Samstag, 27. Januar 2018 die Hauptversammlung eröffnete. Neben den vielen Jugendlichen aus den acht Gruppen der Jugendfeuerwehr Heidelberg, waren auch der stellvertretende Amtsleiter der Berufsfeuerwehr, Holger Schlechter, Stadtbrandmeister Uwe Bender sowie zahlreiche Abteilungskommandanten anwesend. Besonderes begrüßt wurde Stadtrat Alexander Föhr, der den Oberbürgermeister vertrat.
 
In seiner kurzen Ansprache konnte Morano ein erfolgreiches Fazit ziehen: die Mitgliederzahlen in der Jugendfeuerwehr sind deutlich angestiegen und auch die Kinderfeuerwehren sind ein großer Erfolg. Dies ist ein Beweis wie gut die Arbeit bei den Jugendlichen ankommt.
In ihrem kurzen Bilderrückblick reflektierten die Jugendsprecher Lennart Mattla und Christian Schaeff das abwechslungsreiche Jahr, dessen Highlight eindeutig die spannend organisierte 14-Stunden-Übung war.
 
Sechs gut ausgebildete Jugendliche wurden anschließend aus der Jugendfeuerwehr verabschiedet. “Wir werden euch vermissen“, so Morano der gemeinsam mit Holger Schlechter und Uwe Bender die Ernennungsurkunden zu Feuerwehrmännern und-frau übergab.
 
Spannend wurde es bei der Verkündung der Entscheidung des Fotowettbewerbs 2017.
Alle Jugendgruppen waren aufgerufen auf einem Foto nachzustellen „Was man nicht in der Jugendfeuerwehr tun sollte“. Die Jury hatte es sich nicht leichtgemacht, da alle Bilder eindrucksvoll zeigten, wie sich die Jugendlichen mit dem Thema auseinandergesetzt hatten. Sieger wurde schließlich die Abteilung Rohrbach, die sich über 40 Euro für die Jugendkasse und einen Schwimmbadgutschein freuen konnte. Aber auch die anderen Gruppen wurde mit jeweils 20 Euro belohnt, da schlicht alle Bilder klasse waren.

Übernahme aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung

Bevor das gemeinsame Gruppenfoto anstand, galt es jedoch noch Ehrungen an Kameraden auszusprechen, die sich für die Jugendfeuerwehr besonders engagieren.
Mit der silbernen Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg wurden Max Reitlinger (Abteilung Neuenheim), Stefan Meng und Johannes Hofmann (beide Abteilung Ziegelhausen) ausgezeichnet, die sich seit vielen Jahren für die Jugendfeuerwehr Heidelberg engagieren.
Eine besondere Ehrung wurde Harald Schwarz zu teil. Seit über 30 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv und engagiert sich nicht nur in der Abteilung Wieblingen als Fahrer, Betreuer und seit langem auch als stellvertretender Jugendwart, auch in der Jugendfeuerwehr Heidelberg ist er ein stetiger Helfer. Für dieses lange und besondere Engagement wurde er mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

  • Gut besucht war die diesjährige Hauptversammlung
  • Geehrte mit der Ehrennadel: Harald Schwarz, Max Reitlinger, Johannes Hoffmann und Stefan Meng (v.l.n.r.)
  • Christoph Heck eröffnet die Siegerehrung im Fotowettbewerb
  • Das Siegerbild aus Rohrbach
  • Holger Schlechter beglückwünscht die Rohrbacher Gewinner 

Bilder: Feuerwehr Heidelberg