Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Brand in Ziegelhausen

Wohnungsbrand im Steinbachweg in Ziegelhausen

Am Samstagnachmittag, 02. Mai 2020, gegen 17 Uhr ging bei der Feuerwehrleitstelle in Heidelberg ein Notruf aus Ziegelhausen ein.

Im Steinbachweg brannte es in einem Anwesen im Erdgeschoss. Durch die bauliche Gegebenheit des Gebäudes breitete sich der Rauch ebenfalls auf die zwei oberen Wohneinheiten aus.
Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Bewohner der Brandwohnung schon selbstständig aus der Wohnung geflohen, zwei Bewohner der oberen Nutzungseinheiten standen an ihren Fenstern. Ihnen war der Fluchtweg über den Treppenraum durch den Rauch versperrt. Aufgrund der äußerlichen Nutzung des Geländes konnte die Rettung über die Drehleiter nicht durchgeführt werden.
Um die Personen aus den oberen Etage zu retten, wurden daraufhin zwei Steckleitern an den jeweiligen Fenstern aufgestellt. Da dies jedoch der persönliche Zustand der Bewohner nicht zuließ, wurden während der Brandbekämpfung im Erdgeschoss zwei Trupps unter Atemschutz zu den betroffenen Personen geschickt. Diese betreuten sie, bis „Feuer schwarz“ gemeldet wurde und der Treppenraum rauchfrei war.
Die drei Bewohner wurden vom Rettungsdienst versorgt und aufgrund einer Rauchgasinhalation in Heidelberger Kliniken gefahren.
An der Einsatzstelle wurde die Berufsfeuerwehr Heidelberg von den Freiwilligen Feuerwehren Ziegelhausen und Pfaffengrund unterstützt.
Zur Sicherung des Brandschutzes im Stadtgebiet waren die Abteilungen Neuenheim und Handschuhsheim auf der Hauptfeuerwache im Baumschulenweg.

Vor Ort waren drei Rettungswagen und ein Notarzt, welcher mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen wurde. Die Führungsgruppe der Feuerwehr Heidelberg wurde ebenfalls alarmiert, konnte jedoch den Alarm auf der Anfahrt abbrechen, der Leitungsdienst der Feuerwehr Heidelberg war ebenfalls vor Ort.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen.