Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Visualisierung des Entwurfs für das Patrick Henry Village als "Wissensstadt der Zukunft" (Quelle: KCAP)

Patrick-Henry-Village: „Wissensstadt der Zukunft“
Die Entwicklung von Patrick-Henry-Village ist ein Leuchtturmprojekt der Internationalen Bauausstellung (IBA) Heidelberg. Die Vision: Eine "Wissensstadt der Zukunft".
www.iba.heidelberg.de

Nachhilfe für Geflüchtete in der Unterkunft in der Hardtstraße. (Foto: Dorn)

Menschen auf der Flucht: Heidelberg übernimmt Verantwortung
Weltweit sind Millionen Menschen auf der Flucht vor Not, Krieg und Terror. In Heidelberg übernimmt die gesamte Stadtgesellschaft Verantwortung.
www.heidelberg-fluechtlinge.de

Ankunftszentrum für Geflüchtete

Bürgerentscheid zur Verlagerung auf die Wolfsgärten

Das Land Baden-Württemberg betreibt seit gut fünf Jahren ein zentrales Ankunftszentrum für Geflüchtete in Heidelberg. Jeder Geflüchtete in Baden-Württemberg wird hier registriert und in das Asylverfahren aufgenommen. Das dauert in der Regel sechs Wochen. Danach werden die Geflüchteten in sogenannte Erstaufnahme-Einrichtungen im ganzen Land verteilt. 

Das Ankunftszentrum ist bisher nur provisorisch in ehemaligen Militärunterkünften in Patrick-Henry-Village (PHV) untergebracht. Der Gemeinderat hat beschlossen an dieser Stelle einen neuen Stadtteil zu errichten. Damit das Ankunftzentrum in Heidelberg bleiben kann, hat der Gemeinderat dem Land das Areal Wolfsgärten angeboten. Die Stadt Heidelberg ist damit die einzige Kommune in Baden-Württemberg, die dem Ankunftszentrum einen festen Standort anbietet.

Gegen den Neubau des Ankunftszentrums auf den Wolfsgärten richtet sich ein Bürgerenscheid. Weitere Informationen