Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Achim Fischer
Amt für Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon +49 6221 58-12000

Internationale Bauausstellung Heidelberg: Zwischenpräsentation vom 27. April bis 8. Juli

Ausstellung im Mark Twain Center in der Südstadt / Mehr als 60 Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet

Die Internationale Bauausstellung (IBA) Heidelberg feiert Halbzeit: Von Freitag, 27. April, bis Sonntag, 8. Juli 2018, gibt die IBA „Wissen | schafft | Stadt“ einen interessanten und spannenden Einblick in die bisherigen Projekte und blickt zugleich auf die weiteren Planungen bis zur Abschlusspräsentation im Jahr 2022 voraus. Herzstück der Zwischenpräsentation 2018 wird eine umfangreiche Ausstellung im Mark Twain Center für transatlantische Beziehungen auf der Konversionsfläche Südstadt sein. Daneben werden in dem zehnwöchigen Zeitraum der Zwischenpräsentation im gesamten Stadtgebiet mehr als 60 Veranstaltungen angeboten, die für jeden Geschmack Interessantes bereithalten werden: Unter anderem stellen sich die IBA-Kandidaten und -Projekte vor – vom Freiraumprojekt „Der andere Park“ in der Südstadt über den geplanten Energie- und Zukunftsspeicher der Stadtwerke Heidelberg im Pfaffengrund bis hin zur Entwicklungsvision für die Konversionsfläche Patrick-Henry-Village (PHV).

„Heidelberg wird auf Jahrzehnte von der IBA profitieren“

„Die IBA Heidelberg entfaltet schon jetzt zur Halbzeit mit ihren Ideen und Impulsen zur Stadtentwicklung, mit ihren innovativen Lösungs- und Denkansätzen sowie ihren 17 Projekten und Kandidaten eine große Aufbruchsstimmung in Heidelberg und eine enorme internationale Strahlkraft. Heidelberg wird auf Jahrzehnte gleich doppelt von der IBA profitieren: Durch die Gebäude und Einrichtungen, die von der IBA geprägt werden, aber vor allem auch durch die neuen Denkansätze. Ich lade alle Interessierten herzlich dazu ein, sich bei der Ausstellung und der gesamten Zwischenpräsentation einen Eindruck von der Arbeit und den Projekten der IBA Heidelberg zu verschaffen“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner bei der Vorstellung des Programms der Zwischenpräsentation am 23. April 2018 im Heidelberger Rathaus.

„Fünf aufregende IBA-Jahre haben wir hinter uns und fünf weitere liegen vor uns. Grund genug für eine Zwischenbilanz. Ich hoffe, dass es uns gelungen ist, mit unserer Ausstellung ,Das Wissen der Stadt‘ die richtigen Denkanstöße für die Diskussion zu geben. Ich freue mich auf die zweite Halbzeit der IBA“, sagte Prof. Michael Braum, geschäftsführender Direktor der IBA Heidelberg.

In der zentralen Ausstellung im Mark Twain Center in der Südstadt, Römerstraße/Ecke Rheinstraße, werden erstmals alle Projekte der IBA Heidelberg der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Ausstellung wird am Freitag, 27. April 2018, um 18 Uhr eröffnet. Jürgen Odszuck, Erster Bürgermeister der Stadt Heidelberg, wird gemeinsam mit Prof. Braum und Thomas Esslinger, Geschäftsführer der Deutschen Wohnwerte, begrüßen. Anschließend spricht Gunther Adler, Staatssekretär für Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung, über das Exzellenzformat IBA aus der Perspektive des Bundes. Ab 18.30 Uhr ist eine Einführung durch Carl Zillich, Kuratorischer Leiter der IBA, und Hanne Rung, kuratorische Projektleiterin der Zwischenpräsentation, geplant, bevor ab 19 Uhr beim Empfang die Band „Herrenkombo“ spielt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Fest für die Bürgerinnen und Bürger am 28. April mit Führungen und Familienprogramm

Am Samstag, 28. April 2018, findet von 14 bis 18 Uhr ein Fest für die Bürgerinnen und Bürger mit Führungen durch die Ausstellung und einem Familienprogramm statt. Für die jüngsten Gäste gibt es ein Kinderprogramm mit unter anderem Spielangeboten im Grünen und einem Schreinerzelt vom Haus der Jugend. Die Heidelberger Band „Nordarkas“ wird bei freiem Eintritt mit internationaler Musik unterhalten.
 

Ausstellung im Mark Twain Center: dienstags bis sonntags von 15 bis 20 Uhr geöffnet

Die Ausstellung im Mark Twain Center ist vom 28. April bis 8. Juli dienstags bis sonntags jeweils von 15 bis 20 Uhr geöffnet, auch an Feiertagen. Während der zehn Ausstellungswochen finden insgesamt fünf kostenfreie Führungen mit Mitgliedern des IBA-Kuratoriums statt:

  • Mittwoch, 2. Mai, 18 Uhr, mit Prof. Ernst Hubeli
  • Dienstag, 8. Mai, 18 Uhr, mit Dr. Karl-Heinz Imhäuser
  • Mittwoch, 6. Juni, 19 Uhr, mit Prof. Dr. Ulf Matthiesen
  • Dienstag, 12. Juni, 18 Uhr, mit Dr. Silke Steets
  • Mittwoch, 20. Juni, 18 Uhr, mit Prof. Undine Giseke

Um Anmeldung unter www.iba.heidelberg.de wird gebeten. Individuelle Gruppenführungen können gebucht werden per E-Mail an m.plachta@iba.heidelberg.de.

Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr empfohlen

Die Anreise zur Ausstellung im Mark Twain Center wird mit dem öffentlichen Nahverkehr oder mit dem Rad empfohlen: Das Gelände ist mit der Straßenbahn über die Linien 23 und 24 (Haltestelle Rheinstraße) sowie mit der Buslinie 29 (Haltestelle Nansenstraße) erreichbar. Während der Ausstellungsdauer gibt es am Mark Twain Center eine eigene mobile Station für die Leihräder von VRN-Nextbike. Kostenfreie Parkplätze sind in begrenzter Zahl verfügbar.

Weitere Informationen

Die Zwischenpräsentation 2018 der IBA Heidelberg und das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.iba.heidelberg.de.