Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite Konversion / Tag der Städtebauförderung / Infopunkt 5: Campbell Barracks West
Kopfhörer (Foto: Pellner)

Mithilfe der kostenlosen App DIGIWALK kann der Spaziergang mit einem Audioguide begleitet werden. Wer die App nicht auf seinem Smartphone installieren möchte, kann die Inhalte auch mit einem gewöhnlichen Internetbrowser abrufen: www.digiwalk.de

Gefördert durch

Kopfhörer (Foto: Pellner)

Wohnungsbau, Flächenaktivierung und Konversion
Beispiele aus 50 Jahren Städtebauförderung in Baden-Württemberg, wie Wohnraum zukunftsgerecht modernisiert werden kann und neue Stadtteile entstehen.

50 Jahre Städtebauförderung - ein Überblick
Ein Zusammenschnitt von herausragenden und beispielgebenden Projekten, wie Städte und Gemeinden in ihrer zukunftsgerechten Weiterentwicklung unterstützt wurden.
mehr dazu

Campbell Barracks West

Der neue Teil der Campbell Barracks

Luftaufnahme der Campbell Barracks West

Die John-Zenger-Straße über die Sie gekommen sind, wird die neue Verbindung von der Rheinstraße zur Sickingenstraße. Mit der Nina-Simone-Straße und der Billie-Holiday-Straße entlang der beiden Stallungsflügel wird der westliche Bereich der Campbell Barracks zusätzlich neu erschlossen. Die Straßen werden derzeit sukzessive hergestellt. Das Areal wird voraussichtlich 2022 geöffnet.

Auf der Ostseite der John-Zenger-Straße (linke Seite) entstehen auf vier Baufeldern neue Wohn- und Geschäftshäuser. In die ersten drei Gebäude sind im Februar 2021 bereits die ersten Bewohner gezogen. Auf dem zweiten Baufeld ist der Rohbau weitestgehend fertiggestellt, mit den Bauarbeiten auf dem dritten Baufeld wurde gerade begonnen.

Baustelle in den Campbell Barracks West

Auf der Westseite der John-Zenger-Straße (rechte Seite) entstehen auf dem ehemaligen Reitplatz zwei gewerblich genutzte Neubauten. Das südliche Gebäude ist im Rohbau nahezu fertiggestellt.

Zwischen den zwei Neubauten werden im Zuge des „Anderen Parks“ und in enger Abstimmung mit den angrenzenden Nutzern des neuen Karlstorbahnhofs und des Kreativwirtschaftszentrums der Marlene-Dietrich-Platz sowie die Außenanlagen um die Stallungen entstehen. Eine Visualisierung dieses Bereiches sehen Sie am Infopoint 6!

Nördlich der Stallungen, nördlich der Nina-Simone-Straße haben die Erdarbeiten für die neue Quartiersgarage mit 320 Stellplätzen begonnen. Neben der Parkgarage zur John-Zenger-Straße ist ein Bürogebäude vorgesehen.