Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Achim Fischer
Amt für Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon +49 6221 58-12000

Gemeinderat genehmigt 2,7 Millionen Euro für Außenanlagen rund um neuen Karlstorbahnhof

Der Heidelberger Gemeinderat hat am 9. Mai 2019 einstimmig 2,7 Millionen Euro für die Gestaltung der Außenanlagen rund um den neuen Karlstorbahnhof und das Kreativwirtschaftszentrum auf der ehemaligen US-Fläche in der Südstadt freigegeben. Die Anlagen fassen den künftigen Marlene-Dietrich-Platz ein, der im Rahmen des Prozesses „DER ANDERE PARK“ separat gestaltet wird. Für die Außenanlagen ist das Büro Gornik Denkel Landschaftsarchitektur verantwortlich.

Die rund 8.000 Quadratmeter große Fläche wird größtenteils befestigt. Ein Baumkonzept sieht lockere, zum Teil mehrstämmige Gehölze vor, die absichtlich nicht immer kerzengerade wachsen. An die Gebäude angrenzend entstehen Grünflächen. Die Planungen wurden mit den Interessen der zukünftigen Nutzer der angrenzenden Grundstücke und den planerischen Überlegungen zum Marlene-Dietrich-Platz abgestimmt. Für die Kreativwirtschaft wird sowohl im nördlichen als auch im südlichen Bereich ein „Werkhof“ entstehen, so dass die unterschiedlichen Nutzer diese Bereiche vielfältig nutzen können. In nördlichen Gebäudeflügel entsteht zudem ein öffentlicher Durchgang zu einem geplanten Parkhaus. Im südwestlichen Bereich des Karlstorbahnhofs entsteht ein Nightliner-Parkplatz mit Mitarbeiter-Parkplätzen, Abfallplätzen und einem großen Ladebereich. In Richtung der Straße Im Bosseldorn entsteht aus schallschutz- und sicherheitstechnischen Gründen eine rund 2,50 Meter hohe Mauer.