Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Achim Fischer
Amt für Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon +49 6221 58-12000

Konversion Südstadt: Viele Familien mit Kindern unter den ersten Bewohnern

Statistik zur Einwohnerentwicklung im ehemaligen US-Areal an der Römerstraße

Über 40 Hektar groß ist das ehemalige US-Areal Mark-Twain-Village/Campbell Barracks in der Heidelberger Südstadt – und der seit 2016 Stück für Stück neu entwickelte Wohnraum zieht vor allem Familien mit Kindern an. Das zeigt ein erstes Monitoring zur Einwohnerentwicklung des Amts für Stadtentwicklung und Statistik. Demnach wohnen derzeit fast 650 Menschen mit Hauptwohnsitz in dem Quartier entlang der Römerstraße. Darunter sind knapp 190 Kinder unter 18 Jahren. Mit einem Kinderanteil von 29,7 Prozent zeigt dies ganz deutlich die familienfreundliche Ausrichtung des Viertels. Zum Vergleich: gesamtstädtisch liegt der Kinderanteil bei 14,4 Prozent und ist damit ungefähr nur halb so hoch (Stand: 31. Dezember 2018).

Die ersten neuen Bewohnerinnen und Bewohner zogen im Sommer 2016 ein. Seither wurden insgesamt 953 Zuzüge registriert – knapp die Hälfte davon (47,6 Prozent) aus dem Heidelberger Stadtgebiet. „Die Zahlen zeigen, dass wir in dem Gebiet genau das anbieten können, was in Heidelberg knapp ist und stark nachgefragt wird: bezahlbaren Wohnraum für junge Familien. Dabei ist mit rund 250 Einheiten erst ein kleiner Teil der Wohnungen fertig – am Ende der Gebietsentwicklung in rund vier Jahren werden über 1.400 Wohnungen zur Verfügung stehen“, erklärt Hans-Jürgen Heiß, Bürgermeister für Konversion und Finanzen. 70 Prozent dieser Wohnungen werden nach einem Konzept der Stadt Heidelberg preisgünstig angeboten.

Weitere Infos

www.heidelberg.de/konversion