Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Personal- und Organisationsamt
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-11000
Fax 06221 58-11990

Zur Ämterseite

Stelle als Archivar/in gesucht

Beim Archiv der Stadt Heidelberg ist für die Kernbereiche "Archivische Grundsatzfragen" und "Digitale Archivierung" zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Archivarin/Archivar  (m/w/d) 
in Vollzeit zu besetzen.Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 TVöD-V beziehungsweise Besoldungsgruppe A 11 LBesGBW.

Im Stadtarchiv Heidelberg werden im Rahmen der Archivordnung städtisches wie außerstädtisches Archiv- und Sammlungsgut sowie die Archivbibliothek in einer digital-analogen Forschungs- und Informationsstruktur zusammengeführt. Diese bietet ein umfangreiches Serviceportfolio für Nutzerinnen und Nutzer aus Stadtverwaltung, Gesellschaft und Wissenschaft. Im Zentrum stehen der dauerhafte Erhalt, die Aufbereitung und Bereitstellung sowie Nutzbarkeit analoger wie digitaler Objekte, ihr offener Zugang sowie forschungsunterstützende Services.

Ihr künftiger Aufgabenbereich umfasst insbesondere

als Anlaufstelle für alle archivfachlichen und zentralen dienstbegleitenden Fragen die

  • Überlieferungsbildung: Übernahme, Sichtung, Beratung/Registraturpflege
  • Schriftgutbewertung und Kassation: Erstellung von Bewertungsmodellen
  • Archivtektonik: Bestandsbildung und -abgrenzung
  • Sicherung, Erschließung und Erhaltung von archivwürdigem analogem und digitalem Archivgut aus städtischen Dienststellen und Sammlungsgut
  • Konservierung/Restaurierung: Maßnahmen der Bestandserhaltung, konservatorische Betreuung der Bestände
  • Digitalisierungsprojekte: Projektarbeiten zur Entwicklung und zum Betrieb des Digitalen Magazins in allen organisatorischen und fachlichen Belangen
  • Nutzerservices: Angebote, Beratung/Betreuung, Anfragenbeantwortung, Recherchetätigkeit für externe und interne Nutzerinnen und Nutzer
  • Öffentlichkeitsarbeit und historische Bildungsarbeit

im Rahmen der digitalen Überlieferungsbildung und des digitalen Langzeitarchivs die

  • Beratung der abgebenden Stellen in Fragen der elektronischen Aktenführung (Records Management)
  • Mitwirkung bei der Einführung von elektronischen Systemen
  • Kooperation mit der Fach-IT und IT-Verbundpartnern
  • Betreuung des digitalen Langzeitarchivs (DIMAG)

sowie als archivische Sonderaufgabenbereiche die Leitung

  • der Gastgeschenkesammlung
  • des Sachgebiets "Stadtentwicklung"
  • der Archivbibliotheken

Was erwarten wir von Ihnen?

  • ein abgeschlossenes Studium in Archivwissenschaften (Diplom/Bachelor of Arts) oder eine vergleichbare Qualifikation, zum Beispiel im Informationsmanagement
  • breites archivfachliches Wissen aufgebaut durch mehrjährige Berufserfahrung im Archiv, idealerweise in einem kommunalen Archiv
  • praktische Erfahrungen und Fachkenntnisse im Umgang mit archivalischen Verzeichnungs-, Katalogisierungs- und Erschließungsstandards sowie mit elektronischen Fachanwendungen wie zum Beispiel FAUST
  • Fachkenntnisse in bibliothekarischen Arbeitsbereichen (Regelwerkskenntnisse in einer Bibliothekssoftware; bibliothekarisches Regelwerk RDA: Resource Description and Access) sind wünschenswert
  • dienstleistungsorientierte selbständige Wahrnehmung der Aufgaben in Eigenverantwortung und unter Ausübung anleitender Funktionen gegenüber zugeordnetem Personal, verbunden mit ausgeprägter Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Belastbarkeit und Organisationsgeschick.
  • Fähigkeit zu konzeptionellem und lösungsorientiertem Arbeiten in einer durch Offenheit für Veränderungen geprägten Arbeitsumgebung

Was können wir Ihnen bieten?

  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Perspektive auf eine unbefristete Weiterbeschäftigung bei Bewährung
  • Arbeiten mit einem engagierten und kompetenten Team in einem modern eingerichteten und ausgestatteten Archiv in verkehrsgünstiger Lage
  • Ihre Einstellung ist sowohl in einem Beschäftigten- als auch einem Beamtenverhältnis bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen möglich
  • die Möglichkeit einer gleitenden Arbeitszeit im Rahmen unserer städtischen Regelung
  • vielfältige Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie
  • vielseitige Bausteine der Personalentwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung
  • kostenlose Sportangebote und Vortragsreihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Zuschuss zum Abonnement eines Jobtickets für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar und vieles mehr.

Um Unterrepräsentanzen zu vermeiden, hat die Stadt Heidelberg die Charta der Vielfalt unterzeichnet (www.charta-der-vielfalt.de). Über Informationen zu ehrenamtlichen Tätigkeiten freuen wir uns. 

Möchten Sie einen aktiven Beitrag zur nachhaltigen Bewahrung unserer Stadtgeschichte leisten und ins Digitale Zeitalter mit uns durchstarten? Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse bis spätestens 29. November 2020. Sie können sich direkt hier ONLINE bewerben oder Ihre Bewerbung an folgende Adresse richten Stadt Heidelberg
Personal- und Organisationsamt
Postfach 10 55 20, 69045 Heidelberg  

Für weitere Informationen zum Aufgabengebiet steht Ihnen beim Stadtarchiv der Amtsleiter Herr Dr. Blum unter Telefon 06221 58-19810 zur Verfügung. Für Fragen zum Auswahl- und Einstellungsverfahren können Sie sich beim Personal- und Organisationsamt an Frau Laudenklos unter Telefon 06221 58-11780 wenden.