Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Rettungsdienst: Integrierte Leitstelle für Heidelberg und den Rhein-Neckar-Kreis geplant

Der Rettungsdienst in Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis soll in Zukunft von einer neuen Integrierten Leitstelle koordiniert werden. Der Heidelberger Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 22. November 2018 einstimmig die Stadtverwaltung beauftragt, Gespräche und Verhandlungen mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) Rhein-Neckar/Heidelberg e.V. und dem Rhein-Neckar-Kreis fortzusetzen – mit dem Ziel der Gründung und des Betriebes einer Integrierten Leitstelle. 

Hintergrund ist eine Neustrukturierung des Rettungsdienstbereichs Rhein-Neckar, der sich aus den Stadtkreisen Heidelberg und Mannheim sowie dem Rhein-Neckar-Kreis zusammensetzt, zum kommenden Jahr: Künftig wird es einen Rettungsdienstbereich Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis und einen Rettungsdienstbereich Mannheim geben. Die Bildung zweier getrennter Rettungsdienstbereiche mit eigenen Integrierten Leitstellen ist auf die besondere Situation und auf mögliche Gefahrenlagen in der Region zurückzuführen. So beheimatet der Bereich Rhein-Neckar rund eine Million Menschen. Es treffen zudem drei Gebietskörperschaften mit unterschiedlichen Strukturen und Herausforderungen für die Gefahrenabwehr aufeinander: Heidelberg mit bedeutenden medizinischen und wissenschaftlichen Zentren sowie Kliniken. Mannheim mit dem zweitgrößten deutschen Binnenhafen, dem größten baden-württembergischen Rangierbahnhof und zahlreichen Betrieben mit möglicher Exposition im Schadenfall. Und letztendlich der Rhein-Neckar-Kreis als einwohnerstärkster Landkreis in Baden-Württemberg mit bedeutenden Wirtschaftsstandorten sowie äußerst unterschiedlichen topografischen und strukturellen Anforderungen in der Fläche. 

Wegen dieser regionalen Besonderheiten hatten Heidelberg und der Rhein-Neckar-Kreis gemeinsam auf eine Neustrukturierung des Rettungsdienstbereichs hingearbeitet. Träger der Integrierten Leitstelle für den neuen Rettungsdienstbereich Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis sollen der DRK Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg e.V., die Stadt Heidelberg und der Rhein-Neckar-Kreis werden. Die drei Partner verfolgen das Ziel, zeitnah eine hoch vernetzte Integrierte Leitstelle an den Standorten Ladenburg (Trajanstraße) und Heidelberg (Neue Feuerwache im Baumschulenweg) zu betreiben. Feuerwehreinsätze in Heidelberg sollen indes weiterhin in der Neuen Feuerwehrwache in der Bahnstadt gelenkt werden. 

Bisherige Struktur

Der Rhein-Neckar-Kreis betreibt bislang in der Außenstelle des Landratsamtes in Ladenburg gemeinsam mit dem DRK Rhein-Neckar/Heidelberg e.V. und dem DRK Mannheim e.V. die Integrierte Leitstelle Rhein-Neckar. Von dort aus werden für den Rettungsdienstbereich Rhein-Neckar die rettungsdienstlichen Einsätze (Notfallrettung und Krankentransporte) und für den Rhein-Neckar-Kreis die Feuerwehreinsätze disponiert. Die Städte Heidelberg und Mannheim betreiben daneben jeweils eine Feuerwehrleitstelle zur Annahme und Disposition von Feuerwehreinsätzen. Medizinische Notrufe aus den jeweiligen Stadtkreisen werden nach Ladenburg weitergeleitet.