Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Icon Einfache Sprache (Foto: Stadt Heidelberg)
BIWAQ IV (Foto: habito)

Das Projekt BIWAQ: Hilfe bei der Suche nach Arbeit

Für manche Menschen ist es schwer, eine Arbeit zu finden.

Zum Beispiel:

  • weil Sie ihre Kinder alleine ohne einen Partner erziehen
  • weil Sie unsere Sprache nicht sprechen oder
  • weil Sie eine Behinderung haben

Diese Menschen brauchen Unterstützung.

Seit 2011 gibt es dafür ein Projekt.

Es heißt: BIWAQ.

Es ist eine Abkürzung für: Bildung, Wirtschaft und Arbeit im Quartier.

BIWAQ gibt es in ganz Deutschland.

Die Stadt Heidelberg leitet das Projekt.

Dabei arbeitet die Stadt mit diesen Partnern zusammen:

  • Habito e. V.
  • Caritas-Verband
  • Heidelberger Dienste

Die Partner bieten verschiedene Veranstaltungen und Kurse an.

Zum Beispiel:

Einen Kurs in dem man lernt, wie man eine Bewerbung schreibt.

Was macht BIWAQ?

BIWAQ hilft und unterstützt Menschen, die keine Arbeit finden.

BIWAQ hilft auch, damit Menschen ihre Arbeit behalten.

Es wird geschaut:

  • Was können die Menschen gut?
  • Wo brauchen sie Hilfe?

Gleichzeitig wird geschaut:

  • Welche Berufe braucht man im Stadtviertel?
  • Also genau dort, wo die Menschen wohnen?

So kann den Menschen gut geholfen werden.

Im Moment ist BIWAQ im Stadtviertel Hasenleiser.

Der Hasenleiser gehört zu Rohrbach.

Rohrbach ist ein Stadtteil von Heidelberg.

BIWAQ bleibt vier Jahre lang im Hasenleiser.

BIWAQ ist vor allem für:

  • Frauen, die aus einem anderen Land kommen
  • Menschen, die ihre Kinder alleine ohne Partner erziehen
  • Menschen mit Behinderung

Bis zum Ende von BIWAQ sollen 200 Menschen eine Arbeit gefunden haben.

Die Hälfte von diesen Menschen soll aus dem Hasenleiser kommen.

Es wird nahe am Wohnort nach Arbeits-Möglichkeiten gesucht.

Angebote der Partner

Angebote von dem Habito e.V.

Der Verein Habito e.V. bietet Schulungen und Veranstaltungen an.

Ein Verein ist eine Gruppe von Menschen.

Sie haben ein gemeinsames Ziel.

Gemeinsam möchte die Gruppe dieses Ziel erreichen.

In den Schulungen kann man verschiedene Berufe kennenlernen.

Das besondere an den Schulungen ist:

Sie können die Berufe ausprobieren.

Zum Beispiel:

Sie können bei einer echten Veranstaltung als Caterer arbeiten.

Das heißt: Sie machen das Essen und die Getränke für die Gäste.

Die Schulungen haben ein Ziel:

  • Die Menschen bekommen ein Gefühl für einen Beruf.
  • Sie können ihre Stärken und Interessen ausprobieren.
  • Sie lernen ihre Zeit im Alltag zu planen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

Linda Behrisch

Telefon: 06221-4299020

Oder schreiben Sie eine E-Mail an: biwaq@habito-heidelberg.de

Das Programm finden Sie hier im Internet: www.habito-heidelberg.de

Angebote von dem Caritas-Verband

Der Caritas-Verband bietet persönliche Beratungen an.

Die Beratungen sind für Menschen, die Arbeit suchen.

Die Ansprechpartner sind im Quartiers-Büro Hasenleiser.

Das Wort Quartier ist ein anderes Wort für Stadtviertel.

Das Quartiers-Büro ist im Nahversorgungs-Zentrum.

Im Nahversorgungs-Zentrum gibt es viele Geschäfte zum Einkaufen.

Die Adresse von dem Quartiers-Büro ist:

Freiburger Straße 21, 69126 Heidelberg.

Dieses Angebot soll Menschen helfen,

einen neuen Arbeitsplatz zu finden.

Auch Firmen können sich auch beim Quartiers-Büro melden.

Zum Beispiel: wenn Sie Arbeits-Kräfte suchen.

So erreichen Sie das Quartiers-Büro:

Telefon: 06221-330330

Oder schreiben Sie eine E-Mail an: lukas.renz@caritas-heidelberg.de

Die Sprechzeiten sind:

Mittwochs von 10 Uhr bis 12:30 Uhr.

Sie können auch einen Termin außerhalb der Sprechzeiten vereinbaren.

Angebote von den Heidelberger Diensten

Im Hasenleiser gibt es jetzt das „Mobile Job-Haus“.

Es ist ein Angebot von den Heidelberger Diensten.

Es ist für Menschen, die im Hasenleiser Arbeit suchen.

Oder in der Nähe vom Hasenleiser.

Hier werden bestimmte Menschen unterstützt.

Zum Beispiel:

  • Menschen, die Kinder haben
  • Menschen, die eine andere Person pflegen müssen

Das bietet das „Mobile Job-Haus“ an:

  • Beratung und Job-Training in der Nähe von dem Wohnort.
  • Veranstaltungen, bei denen man sich mit anderen unterhalten kann.
  • Vermittlung von Praktika.
  • Vermittlung von Weiterbildungen.

Bei Interesse können Sie sich an diese Ansprechpartner wenden:

Mareike Keppler

Telefon: 06221-3291852

Oder schreiben Sie eine E-Mail an: keppler@hddienste.de

Alexandra Wagner

Telefon: 06221-3291850

Oder schreiben Sie eine E-Mail an: wagner@hddienste.de

Anne Bormann

Telefon: 06221-141021

Oder schreiben Sie eine E-Mail an: bormann@hddienste.de.