Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Start in den Beruf: 2020 begrüßt die Stadt 59 Auszubildende und Studienanfängerinnen und Studienanfänger.
mehr dazu

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Ausbildung
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg

zur Abteilungsseite

Frau mit Reagenzglas (Grafik: Laura Braun)

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (m/w/d)

Fachrichtung Abfallbeseitigung und -behandlung

Ausbildungs- und Berufsinhalt

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft, Fachrichtung Abfallbeseitigung und -behandlung sorgen insbesondere für die Überwachung, Bedienung und Wartung von Anlagen der Abfallverwertung, Abfallbehandlung und Abfallbeseitigung. Du nimmst die Abfälle an, behandelst diese und ordnest sie den einzelnen Entsorgungssystemen zu. Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft organisieren den Deponiebetrieb (etwa beim Fahrzeugeinsatz der Müllabfuhr). Sie entnehmen und analysieren Proben im Labor und bestimmen und werten Messwerte aus. Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft arbeiten überwiegend in Entsorgungsunternehmen, Verwertungs- und Beseitigungsanlagen, wie beispielsweise beim Glas- und Papierrecycling, bei Deponien, Kompostierungsanlagen oder chemisch-physikalischen Behandlungsanlagen.

Ausbildungsdauer

Drei Jahre

Mann mit Infobox  (Grafik: Jüngling)

Bewerbung

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar des Einstellungsjahres!

Bewerbung aktuell nicht möglich

Voraussetzung

Du solltest die mittlerer Reife oder einen überdurchschnittlich guten Hauptschulabschluss haben. Zudem solltest Du keine Scheu vor dem Umgang mit Abfällen und seinen Begleiterscheinungen haben.

Verlauf der Ausbildung

Theoretische Ausbildung
Die theoretische Ausbildung findet blockweise an der Kerschensteinerschule in Stuttgart-Feuerbach statt.

Praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung wird in der Abfallentsorgungsanlage Wieblingen der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg durchgeführt.

Prüfungen
Im zweiten Ausbildungsjahr ist eine Zwischenprüfung abzulegen. Die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil.

Ausbildungsbeginn

1. September des Einstellungsjahres