Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage
Startseite / 10.06. FensterLunch: OB Würzner spricht mit Kreativen über Auswirkungen der Corona-Pandemie
Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner im Austausch mit Julia Piechotta (l., Spoontainable) und Stella Dreis (Illustratorin und Künstlerin).

FensterLunch: OB Würzner spricht mit Kreativen über Auswirkungen der Corona-Pandemie

Ein erfrischendes Eis im Sonnenschein, dazu Espresso und inspirierende Gespräche – wer seine Mittagspause hier verbringt, hat seine Zeit gut genutzt. Beim 39. FensterLunch der Kultur- und Kreativwirtschaft sprach Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner mit Kreativen aus der Stadt Heidelberg über ihre Situation in der Corona-Pandemie. Am FensterPlatz, dem ehemaligen Pförtnerhäuschen der Heidelberger Druckmaschinen AG in der Kurfürsten-Anlage, berichteten Barbara Stegmann (Living Brain), Stella Dreis (Illustratorin und Künstlerin) und Julia Piechotta (Spoontainable) von ihren Erfahrungen.

In der Gesprächsrunde, moderiert von Dr. Ellen Koban, wurde deutlich, dass besonders ein Faktor Auswirkungen auf die gesamte Branche hat: Die Pandemie hatte Messen und ähnliche Events auf nahezu Null reduziert. Den persönlichen Austausch, Zufallsbekanntschaften und Kundengespräche am Messestand konnten digitale Alternativen nicht wirklich ersetzen; egal, ob Software-Start-Up mit VR-Lösungen für den Reha-Bereich (Living Brain), Hersteller essbarer Eislöffel und Trinkhalme (Spoontainable) oder die Kunst von Stella Dreis: Kontakte knüpft man am besten vor Ort – etwa beim FensterLunch. Doch konnte jeder der eingeladenen Gäste auch positives berichten. Die neue Situation zwang alle, sich umzuorientieren und öffnete ungeahnte Vertriebswege und Verdienstmöglichkeiten.

Zur Pressemitteilung