Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Andrea Edel wird neue Kulturamtsleiterin der Stadt Heidelberg

Dr. Andrea Edel –  ab 1. April 2014 neue Leiterin des Kulturamtes der Stadt Heidelberg. (Foto: privat)

Dr. Andrea Edel wird ab 1. April 2014 neue Leiterin des Kulturamtes der Stadt Heidelberg. Der Gemeinderat votierte am 21. November 2013 mit ganz großer Mehrheit für die 50-jährige Kunsthistorikerin und Musikerin. Edel ist derzeit Direktorin des Referats Kultur der Stadt Kaiserslautern. Sie tritt die Nachfolge von Hans-Martin Mumm an, der nach 16-jähriger Amtszeit als Kulturamtsleiter in Heidelberg im kommenden Jahr in den Ruhestand geht.

Edel hatte sich gegen 74 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchgesetzt. Heidelberg investiert jährlich mehr als 250 Euro pro Einwohner in die Kultur und ist damit im Vergleich der deutschen Städte zwischen 100.000 und 200.000 Einwohner gut positioniert.

"Dr. Andrea Edel bringt die Erfahrungen der Arbeit an einem Hochschulstandort mit nach Heidelberg. Ich freue mich, dass wir von ihrer Sachkenntnis im Bereich der Zusammenarbeit von Kultur und Wissenschaft profitieren können“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner.

Kulturbürgermeister Dr. Joachim Gerner sagte: „Heidelberg gewinnt mit Dr. Andrea Edel eine Kulturamtsleiterin mit großer Erfahrung und Professionalität. Sie hat in einer vergleichbar großen Stadt gearbeitet und kommt bestens vorbereitet nach Heidelberg. Auf die Ideen, die sie mitbringt, freuen wir uns sehr.“

„Heidelberg ist eine ebenso lebendige wie traditionsreiche Kultur- und Universitätsstadt mit regional und international prosperierenden Projekten. Ich freue mich sehr darauf, die Stadt und die Personen, die die Kultur in Heidelberg machen, tragen und fördern, kennenzulernen“, erklärte Edel.

Andrea Edel, geboren 1963, studierte Musik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main sowie Kunstgeschichte an den Universitäten Frankfurt am Main, Freiburg im Breisgau, Gießen und Bern. Ihre Dissertation verfasste sie über den französischen Kunsttheoretiker und Kulturpolitiker Charles Blanc. Von 1994 bis 1996 leitete Edel die Plakatsammlung am Museum für Angewandte Kunst Köln. Seit 1997 ist sie Direktorin des Referats Kultur der Stadt Kaiserslautern. Von 2005 bis 2007 war Edel außerdem Lehrbeauftrage für Kunstgeschichte im Studiengang „Virtual Design“ an der Fachhochschule Kaiserslautern und für „Synästhetik“ an der Hochschule der Bildenden Künste Saar.