Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Ausstellung „Die Geschichte eines grünen Israels“ im Rathausfoyer

Der Jüdische Nationalfonds – Keren Kayemeth LeIsrael (JNF-KKL) engagiert sich mit Wasserprojekten, Landentwicklung und Aufforstung für ein grünes Israel. Eine Ausstellung im Foyer des Heidelberger Rathauses unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner zeigt die mehr als 100-jährige Geschichte der Organisation und greift die Staatsgründung Israels auf. Die Wanderausstellung „Die Geschichte eines grünen Israels“ ist von Mittwoch, 25. Juni, bis Donnerstag, 17. Juli, montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr im Rathausfoyer, Marktplatz 10, zu sehen.

Die Ausstellungseröffnung findet am Mittwoch, 25. Juni, um 17 Uhr unter Teilnahme von Bürgermeister Wolfgang Erichson statt. Nach Grußworten von Professor Dr. Johannes Heil, Prorektor der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, und Werner Bornemann-von Loeben, Rechtsanwalt und Israelkenner, gibt es eine Führung durch die Ausstellung und einen Vortrag von Dr. Schaul Chorev, Hauptdelegierter des KKL-Jerusalem in Deutschland. Ein musikalischer Beitrag von Pianistin Dr. Tamar Halperin rundet die Veranstaltung ab.
 
Weitere Führungen durch die Ausstellung werden innerhalb folgender Zeiträume angeboten:

  • Montag, 30. Juni, zwischen 11 und 14 Uhr
  • Donnerstag, 3. Juli, zwischen 15 und 18 Uhr
  • Dienstag, 8. Juli, zwischen 14 und 17 Uhr
  • Donnerstag, 10. Juli, zwischen 8 und 10 Uhr
  • Montag, 14. Juli, zwischen 11 und 14 Uhr
  • Mittwoch, 16. Juli, zwischen 14 und 17 Uhr