Header-Grafik
Header-Grafik


Liebe Leserinnen und Leser,

seit Anfang November befinden wir uns wieder in einem „Lockdown Light“, der viele Einschränkungen für uns persönlich, aber vor allem für Unternehmerinnen und Unternehmer aus den stark von Corona betroffenen Branchen mit sich bringt. Unternehmen insbesondere aus der Hotellerie und Gastronomie, und auch der stationäre Handel müssen daher weiterhin gestärkt werden. Einen Beitrag hierzu wollen wir im Rahmen der Heidelberger Wirtschaftsoffensive mit dem „Dankeschein“ leisten. Registrieren Sie Ihr Unternehmen schon jetzt auf der Plattform www.vielmehr.heidelberg.de, wenn Sie von der Corona-Verordnung betroffen waren!

In der ersten Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Wissenschaft hat der Geschäftsführende Vorsitzende der Arbeitsagentur Heidelberg Klaus Pawlowski mit beeindruckenden Zahlen belegt, wie wichtig es ist, die Wirtschaft weiter anzukurbeln. Die Folgen von Corona schlagen sich nicht nur in den Arbeitslosenzahlen oder den Anträgen für Kurzarbeitergeld nieder, sondern betreffen auch in zunehmenden Maße den Ausbildungsmarkt. Ein erster wichtiger Impuls ist sicherlich der Vorstoß der baden-württembergischen Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut, für Februar 2021 einen zweiten Ausbildungsstart zu ermöglichen.

Für Studienzweifler hat die Stadt Heidelberg außerdem in Zusammenarbeit mit der Zentralen Studienberatung/Career Service der Universität Heidelberg, der Agentur für Arbeit Heidelberg, der Heidelberger Dienste gGmbH sowie der IHK Rhein-Neckar und der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald das Informationsportal PLAN B geschaffen. Die Webseite www.planb-heidelberg.de bietet Informationen zu Veranstaltungsangeboten und Beratungsleistungen, Ansprechpartnern und Möglichkeiten rund ums Studium und Ausbildung in Heidelberg.

In der Pandemie hat sich Heidelbergs Schlüsselposition als starker Standort für Medizin, Lebenswissenschaften und Biotechnologie bewährt. Lesen Sie hier (182,4 KB) das Interview des Oberbürgermeisters Prof. Dr. Eckart Würzner zu den Chancen der Biotechnologie und Lebenswissenschaften sowie der Digitalisierung von Medizin und Gesundheit. Das Interview ist Teil der Ausgabe Starkes Land Baden-Württemberg in DER SPIEGEL-Baden-Württemberg-Auflage. Das Magazin erscheint an diesem Wochenende.

Weil es uns alle betrifft, möchte ich Sie abschließend noch auf die Kampagne „Zeig’s Uns Heidelberg“ aufmerksam machen. Gemeinsam können wir mit Abstand halten, Hygiene einhalten, Alltagsmaske tragen und Räume gut lüften einen Unterschied machen und die Verbreitung des Corona-Virus verlangsamen. Werden auch Sie mit Ihrem Unternehmen ein Teil der Kampagne!
Bleiben Sie gesund!

Herzlichst

Ihr

Marc Massoth

Amtsleiter

Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft



Neues aus der Wirtschaftsförderung

"Plan B" Stadt Heidelberg und Partner bieten Studienzweiflern neue Perspektiven

Schriftzug PLAN B (Bild: Stadt Heidelberg)
Ist mein Studium für mich noch das Richtige? Soll ich den Studiengang wechseln? Oder eine Ausbildung in einem Unternehmen beginnen? Studierende sind mit diesen und ähnlichen Fragen in Heidelberg nicht allein: Mit dem neuen Projekt PLAN B unterstützt die Stadt Heidelberg gemeinsam mit Partnern und Unternehmen sogenannte Studienzweifler bei ihrem nächsten Karriereschritt.
 
  Mehr dazu»  

Mitmachen lohnt sich: Mit dem "Dankeschein" Heidelberger Betrieben in der Corona-Krise helfen

Vielmehr Heidelberg. (Foto: TW Werbeagenten Heidelberg GmbH)
Die Corona-Pandemie hat im Frühjahr Heidelberger Einzelhandel, Gastronomie, Kunstschaffende und Solo-Selbständige jäh ausgebremst. Mit dem Dankeschein können Heidelberger Bürgerinnen und Bürger nun den Einrichtungen helfen, die durch die Corona-Verordnung schließen mussten. Seit dem 17. November können sich Unternehmen, Soloselbständige und Vereine auf der Plattform www.vielmehr.heidelberg.de registrieren und von der Heidelberger Solidaritäts-Aktion profitieren..
 
  Mehr dazu»  

Stadt will weiteres Soforthilfeprogramm für Clubs auflegen

Die Stadt Heidelberg will Clubs in der Corona-Pandemie mit einem weiteren Soforthilfeprogramm fördern. Wenn der Gemeinderat dem zustimmt, will die Stadt anbieten, den Heidelberger Clubs einmalig die GEMA-Vergütungen für Livemusik-Veranstaltungen für das Jahr 2019 bis zu einem Betrag von 20.000 Euro zu erstatten.
 
  Mehr dazu»  

„Zeig‘s uns Heidelberg!“: Neue Kampagne rückt Hygieneregeln gegen Corona ins Rampenlicht

Schriftzug Zeig's uns Heidelberg (Bild: Stadt Heidelberg)
Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmaske tragen, Räume gut lüften – damit die wichtigsten Verhaltensregeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie noch bekannter werden, hat die Stadt Heidelberg gemeinsam mit Akteuren der Kreativwirtschaft eine neue Kampagne initiiert: „Zeig’s uns“. Werden auch Sie mit Ihrem Unternehmen Teil der Kampagne!

 
  Mehr dazu»  

Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten

Quarantäne: Appell zur Eigenverantwortung bei Infektionen im eigenen Umfeld

Die Gesundheitsbehörden geraten bei der Kontaktnachverfolgung angesichts der hohen Corona-Fallzahlen an ihre Grenzen. Das Gesundheitsamt appelliert daher an die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger, die Infektionsketten zu unterbrechen und sich im Verdachtsfall in Selbstisolation zu begeben – auch ohne behördliche Anordnung. Arbeitgeber werden gebeten, im Zweifel großzügig Homeoffice zu gewähren, um das private und berufliche Umfeld möglicher Infizierter zu schützen.
 
  Mehr dazu»  

Außerordentliche Wirtschaftshilfen des Bundes

Mit dem Beschluss der Bundesregierung zum „Lockdown Light“ im November dieses Jahres wurde den betroffenen Unternehmen finanzielle Unterstützung in Form einer außerordentlichen Wirtschaftshilfe zugesagt. Die Förderkonditionen dieser Wirtschaftshilfe wurden nun von den Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) und Finanzen (BMF) online veröffentlicht.
 
  Mehr dazu»  

Corona-Pandemie bremst den Ausbildungsmarkt

Im Herbst beginnt traditionell für Schulabsolventen und Neueinsteiger der Start in das Berufsleben. Die Pandemie machte 2020 manche Hoffnung zunichte. Die Zahl der zur Verfügung stehenden Ausbildungsplätze ist drastisch gesunken und nicht jeder hat eine geeignete Stelle gefunden. Die Agentur für Arbeit Heidelberg und die Stadt Heidelberg wollen dies ändern.
 
  Mehr dazu»  

Standortentwicklung

Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner besucht AGC Biologics GmbH in der Bahnstadt

Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner besucht AGC Biologics GmbH. (Bild: Stadt Heidelberg)
Die Rhein-Neckar Region um Heidelberg und Mannheim zählt zu den führenden Standorten für Biotechnologieunternehmen, wie der aktuellen Branchenreport Gesundheitsindustrie gerade wieder bestätigt. Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner besuchte Anfang November eines dieser Heidelberger Biotech-Unternehmen: AGC Biologics GmbH.
 
  Mehr dazu»  

„Gründungsfreundliche Kommune“: Stadt Heidelberg erneut ausgezeichnet

Heidelberg ist auch im Corona-Jahr 2020 eine gründungsfreundliche Kommune - das entschied die Jury aus Unternehmerinnen und Unternehmern und Fachexperten beim Wettbewerb „Start-up BW Local“ am 14. Und 15. Oktober in Stuttgart und verlieh die Auszeichnung erneut an die Heidelberger Startup-Förderer, die schon zu Beginn der Pandemie schnell auf die neuen Umstände reagiert hatten, um Gründern auch während der Corona-Krise bestmögliche Voraussetzungen zu bieten.
 
  Mehr dazu»  

Informationen unserer Partner

17 neue Heidelberger Meisterinnen und Meister

Die Erhebung in den Meisterstand ist ein besonderer Moment für jede Handwerkerin und jeden Handwerker. Gratulation an die Meisterinnen und Meister aus Heidelberg zur bestandenen Meisterprüfung!
 
  Mehr dazu»  


 

IMPRESSUM
Stadt Heidelberg | Heiliggeiststraße 12, 69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-30000 | Newsletter.Wirtschaftsfoerderung@heidelberg.de
Vertretungsberechtigter: Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 143296597
Ansprechpartnerinnen Luisa Gaa, Ronja Alt: Newsletter.Wirtschaftsfoerderung@heidelberg.de

Wenn Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten möchten, können Sie sich hier austragen. Um
unsere News Bekannten und Freunden zu empfehlen, klicken Sie hier .