Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Screenshot Veranstaltungskalender (Foto: Pellner/ Stadt Heidelberg)

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus derzeit viele Veranstaltungen zum Teil sehr kurzfristig abgesagt werden. Es ist daher möglich, dass der Veranstaltungskalender auch Termine enthält, die nicht stattfinden. 
zum Veranstaltungskalender 

Empore der Stadthalle (Foto: Stadt Heidelberg)

Sanierung der Stadthalle: Fotogalerie, Videos, Informationen
Die Heidelberger Stadthalle wird bis 2022 im Inneren umfassend saniert. Informationen, Videos und Fotogalerien zu den geplanten Maßnahmen finden Sie hier

Coronavirus: Die Lage in Heidelberg

In Heidelberg gibt es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Wie das Gesundheitsamt im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis mitteilte, sind am 5. April ein über 80 Jahre alter Mann und am 6. April eine über 90 Jahre alte Frau gestorben. Damit gibt es insgesamt vier Todesfälle mit Coronavirus in der Stadt. Im Stadtgebiet Heidelberg ist die Gesamtzahl aller bislang positiv getesteter Personen von 234 (Sonntag) auf 243 am Montag gestiegen. Der Tafelladen in der Südstadt bietet auch während der Corona-Pandemie günstige Lebensmittel an: Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner hat mit dem Caritasverband darüber gesprochen, wie die Stadt helfen kann. Die Stadt unterstützt Pflege- und Hilfskräfte mit kostenlosen Nachttaxifahrten zwischen 22 und 6 Uhr. Die Stadt stellt Ladeninhabern Plakate mit Verhaltenshinweisen zum Herunterladen, Ausdrucken und Aufhängen zur Verfügung. mehr Informationen


Corona-Pandemie: Tipps und Unterstützung für Familien mit Kindern

Kinder und eine Betreuerin beim Basteln in einer Kita (Foto: Bäcker)

Kita geschlossen, Schulunterricht zu Hause, gereizte Stimmung oder Langeweile in den eigenen vier Wänden: Familien mit Kindern stehen in der Corona-Krise vor besonderen Herausforderungen. Angebote und Ansprechpartner, die den Familienalltag unterstützen, sind hier eine große Hilfe. mehr dazu


Corona-Krise: Bessere Luftqualität in Heidelberg

Die Heidelberger Altstadt mit Schloss und Alter Brücke unter blauem Himmel (Foto: Diemer)

Die Maßnahmen der Corona-Krise wirken sich auch auf die Luftqualität in Heidelberg aus. Da Bürgerinnen und Bürger aufgerufen sind, zu Hause zu bleiben, sind weniger Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs. Unter anderem dadurch wird weniger Stickstoffdioxid freigesetzt. mehr dazu


Oberbürgermeister Würzner dankt Stadtteilmanagement Emmertsgrund und weiteren Einrichtungen

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (2.v.r.) mit (v.l.) Rositza Bertolo, Kristin Voß und Roger Schladitz im Emmertsgrund. (Foto: Dittmer)

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner hat sich am Mittwoch, 1. April 2020, mit Vertretern des Stadtteilmanagements Emmertsgrund über derzeitige Herausforderungen und Hilfen vor Ort zur Corona-Pandemie ausgetauscht. Mit Roger Schladitz, Vorsitzender des Trägervereins Emmertsgrunder Stadtteilmanagement (TES), und Kristin Voß, Leiterin des Stadtteilmanagements und des Medienzentrums, sprach er darüber, wie die Unterstützungsangebote von Stadt und Stadtteilmanagement vor Ort angenommen werden und die Arbeit weiter unterstützt werden kann. mehr dazu


Corona-Krise: OB Würzner dankt Kluthe für Produktion von Handdesinfektionsmittel

Das Heidelberger Unternehmen Kluthe produziert nach Vermittlung der Stadt jetzt auch Handdesinfektionsmittel. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner dankte Betriebsleiter Daniel Schmidt und Geschäftsführer Martin Kluthe (von links). (Foto: Rothe)

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner hat dem Heidelberger Unternehmen Kluthe für dessen Unterstützung bei der Bewältigung der Corona-Pandemie gedankt. Die Chemische Werke Kluthe GmbH haben nach Vermittlung der Stadt kurzfristig einen Teil ihrer Werksanlagen im Stadtteil Wieblingen auf die Produktion von Handdesinfektionsmittel umgerüstet. Das Unternehmen will bis Ende April rund 200.000 Liter herstellen. Diese sollen an Krankenhäuser, Pflegeheime und weitere Einrichtungen geliefert werden. mehr dazu


#wircheckendas: Stadt unterstützt Helferkampagne des Deutschen Roten Kreuzes

Plakat der Aktion #wircheckendas (Plakat: Deutsches Rotes Kreuz)

Pflegekräfte gesucht: Der DRK-Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreise eine Telefon-Hotline eingerichtet, die ab sofort in Betrieb ist. Unter der Nummer 07261-1441310 können sich Helferinnen und Helfer melden, die eine pflegerische Ausbildung haben, schon in der Pflege gearbeitet haben oder eine sonstige medizinische Ausbildung haben und nicht oder nicht mehr im Gesundheitswesen fest verplant sind. Ab kommenden Montag wird die Aktion durch ein landesweit aktives DRK-Portal #wircheckendas auch online gebündelt. mehr dazu


Solo Fantastico: Solidarische Kunstaktion mit lokalen Künstlerinnen und Künstlern

Grafik zur Aktion Solo Fantastico. (Quelle: Theater Heidelberg)

Das Theater und Orchester Heidelberg ruft gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt die außergewöhnliche Kunstaktion "Solo Fantastico" ins Leben – und erklärt sich mit der lokalen freien Kulturszene solidarisch. 60 Tage lang - vom 15. April bis 13. Juni 2020 - präsentiert sich um 11 Uhr je eine Künstlerin oder ein Künstler des Tages auf der digitalen Bühne: Wie sieht ein Tag in der derzeitigen Ausnahmesituation aus? Was bedeutet die lebensrettende Reduktion von sozialen Kontakten für die künstlerische Arbeit? Für das Video erhalten die Künstler ein Honorar. mehr dazu


„Heidelberg kauft lokal“: Bestellen bei Heidelberger Geschäften und Gastronomie

Wie kann ich als Heidelbergerin oder Heidelberger lokale Geschäfte und Gastronomie unterstützen, die wegen der Corona-Krise geschlossen sein müssen? Auf der neuen Internetseite www.heidelberg.de/heidelbergkauftlokal der städtischen Wirtschaftsförderung erhalten Interessierte einen Überblick über Geschäfte in Heidelberg, die ihren Kundinnen und Kunden ihre Produkte trotz Ladenschließung zuliefern. mehr dazu


Drei Millionen Euro für den Städtebau

Die Patton Barracks aus der Luft fotografiert. (Foto: Venus)

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg hat den Städten und Gemeinden im Südwesten insgesamt rund 265 Millionen Euro für städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen bewilligt. Drei Millionen Euro hiervon fließen nach Heidelberg, für die Entwicklung der Konversionsfläche Patton Barracks. Auf der rund 15 Hektar großen Fläche entsteht der Heidelberg Innovation Park (hip) – ein Hotspot für Innovationen aus den Bereichen IT, digitale Medien und Bioinformatik. mehr dazu


Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg 2020 geht an Levin Westermann

Der diesjährige Träger des Clemens-Brentano-Preises: Levin Westermann (Foto: Wohlfender)

Der mit 10.000 Euro dotierte Clemens-Brentano-Preis für Literatur der Stadt Heidelberg geht an den Schriftsteller Levin Westermann. Er erhält den Preis für seinen Lyrikband „bezüglich der schatten“ (Verlag Matthes & Seitz Berlin, 2019). mehr dazu


FensterLunch goes digital am 8. April

Ein Benutzer bedient ein Tablet (Foto: Stadt Heidelberg)

Für die 27. Ausgabe des Branchentreffens der Heidelberger Kultur- und Kreativschaffenden wagen die Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg und die Breidenbach GmbH den Schritt ins Digitale: Treffpunkt beim FensterLunch am Mittwoch, 8. April 2020, ist ein virtueller Zoom Meetingraum. Von 12.30 bis 14 Uhr können hier alle Interessierten gemeinsam die kreative Mittagspause verbringen. Mehr dazu