Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Arbeiten / Wirtschaftsförderung / Informationen zum Coronavirus

Plakate der Stadt für Ladenbesitzer
Wie gehe ich als Ladenbesitzer mit den aktuellen Sicherheitsbestimmungen um? Worauf müssen Kunden in meinen Geschäftsräumen achten? Wie kann ich die Informationen kommunizieren? Diese Fragen stellen sich derzeit viele Ladeninhaberinnen und -inhaber. Für Klarheit sorgt eine Plakataktion der Stadt Heidelberg für Gewerbebetreibende. Die beiden folgenden Plakatmotive können heruntergeladen, ausgedruckt und im eigenen Laden aufgehängt werden:

Plakat "Halten Sie Abstand" zum Download (A3) 
Plakat "Halten Sie Abstand" zum Download (A4)

Plakat "Hinweise für Bürgerinnen und Bürger" zum Download (A3)
Plakat "Hinweise für Bürgerinnen und Bürger" zum Download (A4)

Soforthilfe Corona für Unternehmen
Das Land Baden-Württemberg unterstützt mit dem Förderprogramm „Soforthilfe Corona“ Selbstständige und mittelständische Unternehmen bis 50 Beschäftigte bei der Abdeckung ihres dringenden und kurzfristigen Finanzbedarfs durch einen Zuschuss. Dieser wird ohne Prüfung des privaten Vermögens ausbezahlt. Mehr dazu 

Kontakt für Betriebe aus dem Mittelstand (z.B. Einzelhandel, Gastronomie und Handwerk)
Jan Favorat
Telefon: 06221 58-30013
E-Mail: Jan.Favorat@Heidelberg.de

Simon Niebergall
Telefon: 06221 58-30008
E-Mail: Simon.Niebergall@Heidelberg.de

Laura Köszegi
Telefon: 06221 58-30018
E-Mail: Laura.Koeszegi@Heidelberg.de

Kontakt für Betriebe und Institutionen der Wissenschaft
Irmintraud Jost
Telefon: 06221 58-30003
E-Mail: Irmintraud.Jost@Heidelberg.de

Kontakt für Betriebe aus der Beherbergungsbranche
Daniel Bumiller
Telefon: 06221 58-30005
E-Mail: Daniel.Bumiller@Heidelberg.de

Informationen für Unternehmen zum Thema Coronavirus

Das Team der Wirtschaftsförderung unterstützt Heidelberger Unternehmen, Einzelhändler, Gastronomen und Selbstständige in der Corona-Krise, um gemeinsam diese schwierige Zeit zu überstehen. Mit der "Heidelberger Wirtschaftsoffensive" wollen wir Heidelberger Betriebe und Unternehmen kurz-, mittel-, und langfristig informieren, begleiten und stützen. Die Wirtschaftsoffensive wurde am Donnerstagabend vom Gemeinderat beschlossen. Weitere Informationen finden sie im Sondernewsletter der Wirtschaftsförderung.

Übersicht aktuell geltender Regelungen

Fragen zu Stundungen der Stadt Heidelberg

Betriebe, die Fragen zum Thema Stundungen der Stadt Heidelberg haben, können sich direkt an das Kämmereiamt der Stadt Heidelberg in Verbindung setzen (E-Mail: kasse-steuern@heidelberg.de, Telefon: 06221 5814000).

Übersicht über weitere Unterstützunsgangebote und Informationsquellen

In der folgenden Tabelle finden Sie die Verlinkung zu allgemeinen und branchenspezifischen Informationsangeboten und Ansprechpartnern in Bezug auf die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus für Unternehmen. Aufgrund der dynamischen Situation können wir keine Gewähr für Aktualität und Vollständigkeit übernehmen.

Sofern Sie Mitglied einer Kammer sind, empfehlen wir Ihnen, sich bei Detailfragen zunächst an diese zu wenden.

Aktuelle Warnung für Unternehmen: Das Land warnt vor Betrügerischer Datenerlangung im Zusammenhang mit COVID-19 Soforthilfeanträgen (74,4 KB)Nutzen Sie für die Stellung der Anträge auf Soforthilfe ausschließlich die Internetseiten von offiziellen Landesstellen. Dies sind Ministerien und Landesförderbanken mit Unterstützung der Kammern.

Hinweis: Bitte versenden Sie keine Antragsformulare auf dem Postweg oder per E-Mail an die Kammern oder das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Bitte nutzen Sie ausschließlich das Portal zur Übermittlung Ihres Antrags. Das Antragsformular Soforthilfe Corona inklusive De-minimis-Erklärung können Sie hier herunterladen.
 
Hilfestellung bei der Feststellung der Antragsberechtigung sowie bei der Beantragung bieten die Kammern. Auch wenn Sie kein Kammermitglied sind können Sie einen Antrag stellen. Soweit das Unternehmen nicht mehr als 50 Beschäftigte hat, kann das Programm vollständig branchen- und rechtsformoffen in Anspruch genommen werden.

Die IHK Rhein-Neckar hat eine Infoseite erstellt, auf der die häufigsten Fragen zu dem Antragsformular beantwortet werden.
Corona-Hotline der IHK Rhein-Neckar: 0621 1709-600.

Auch die HWK Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald gibt Hinweise zur Antragsstellung.
Corona-Hotline der HWK Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald: 0621 18002-0.

Für Freie Berufe steht das Institut für Freie Berufe (IFB) zur Verfügung. 0911 / 23 565 28, E-Mail: gruendung@ifb.uni.erlangen.de
 
Weitere Informationen zur Art der Förderung und dem Antragsverfahren können Sie auf der Seite des Ministeriums nachlesen.
Informationen der Agentur für Arbeit zum Kurzarbeitergeld. Weitere Informationen auch in diesem Informationsflyer (412,7 KB).

Ansprechpartner: Arbeitgeber-Service, Tel: 0800 455 20.
Aktuelle Informationen zu bundesweiten Maßnahmen.
Informationen zur Allgemeinverfügung der Stadt Heidelberg. Bei rechtlichen Fragen wenden Sie sich an das Bürger- und Ordnungsamt Heidelberg, E-Mail: corona.ordnungsamt@heidelberg.de, Telefon: 06221 58-17702 oder 06221 58-13540.
Wichtige Informationen für das Gastgewerbe.

Ansprechpartnerin: Melanie von Görtz, heidelberg@dehogabw.de, Tel: 06221-27013.
Informationen zu Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus. Link zu dem vereinfachten Antragsformular für Stundungen bzw. Anpassungen von Vorauszahlungen.
Informationen zu Förderprogrammen (Bundes- und Landesprogramme).

Unter dem Suchwort „Corona“ werden aktuelle Corona-Hilfen aufgelistet.
Förderung von Beratungsleistungen
Förderprogramm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Ab sofort können Beratungen für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler bis zu einem Beratungswert von 4.000 Euro ohne Eigenanteil gefördert werden. Nähere Informationen auf der Website des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Soforthilfe Online-Marketing
Die Wirtschaftsförderung bietet über ein Beratungsangebot Soforthilfe für Händlerinnen und Händler sowie Gastronomen beim Online-Marketing. Das Beratungsangebot reicht von einer allgemeinen Online-Marketing-Strategie über das Thema Suchmaschinenoptimierung bis hin zu einer Website-Analyse und soll dabei helfen, Geschäfte in dieser schwierigen SItuation besser für Kunden sichtbar zu machen. Bei Fragen zum Beratungsangebot Online-Marketing wenden Sie sich an Jan Favorat, E-Mail: Jan.Favorat@heidelberg.de, Telefon: 06221 58-30013.
Informationen der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald.

Ansprechpartner Herr Rolf Koch, koch@hwk-mannheim.de,Tel: 0621 18002-156.
Die Kultur- und Kreativwirtschaft sammelt auf ihrer Website Informationen für Betriebe der Branche. Kontakt für Fragen per E-Mail: kreativwirtschaft@heidelberg.de.
Das Kulturamt der Stadt Heidelberg gibt hilfreiche Tipps für Kulturschaffende.
Spezifische Informationen für das Land Baden-Württemberg, insbesondere Informationen zur Landesverordnung Baden-Württemberg.
Städtische Informationen über die Lage in Heidelberg.

Betriebe, die Fragen zum Thema Stundungen der Stadt Heidelberg haben, können sich direkt an das Kämmereiamt der Stadt Heielberg in Verbindung setzen (E-Mail: kasse-steuern@heidelberg.de, Telefon: 06221 5814000).
Neben aktuellen Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sind hier Telefonnummern von themenspezifischen Hotlines hinterlegt.

Ihre Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft wenden (E-Mail: Wirtschaftsfoerderung@heidelberg.de, Telefon: 58-30000). Weitere Ansprechpartner finden Sie nach Branchen sortiert in der linken Spalte.