Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Andrea Edel
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Phillip Koban
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33010

Sara Rai (Foto: Sohail Akbar)

Sara Rai:

Im Labyrinth

Sonntag, 19. Mai 2019 um 17.30 Uhr: Lesung und Gespräch in englischer und deutscher Sprache

Übersetzung aus dem Hindi von Johanna Hahn, gelesen von Astrid Arndt

Ticket-Button

Was passiert mit einem Land wie Indien, wenn Turboglobalisierung und koloniale Vergangenheit aufeinanderprallen? In Sara Rais Geschichten steht die Welt Kopf: Mitten in der Stadt breitet sich Wildnis aus, Verbrecher entkommen ihrer gerechten Strafe, Paläste zerfallen zu Staub.

Sara Rai wird mit dem Coburger Rückert-Preis ausgezeichnet, der ihr am 16. Mai 2019, drei Tage vor ihrer Heidelberger Lesung, verliehen wird.

Sara Rais Helden sind häufig skurrile Einzelgänger oder Außenseiter, aber auch ganz normale Menschen in der indischen Großstadt. Ihr Alltag wird zum Ausgangspunkt für magische Momente. Die Protagonisten können alte Gewohnheiten abstreifen, neuen Mut schöpfen und in einer Zeit des Umbruchs ihren Platz finden.

Draupadi Verlag
Draupadi Verlag

Sara Rai, geboren 1956 in Allahabad (Indien), gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen ihres Landes. Sie verfasst ihre Werke auf Hindi, der nach Englisch und Chinesisch meistgesprochenen Sprache der Welt. Sie repräsentiert eine Generation indischer Autorinnen, die verschiedenste Einflüsse aus der europäischen, amerikanischen und indischen Literatur in ihr Werk integrieren. Rai thematisiert neben der nostalgischen Erinnerung an vergangene Zeiten auch die Widersprüche der zeitgenössischen Entwicklungen in Indien.

Bisher sind von Sara Rai ein Roman und drei Bände mit Erzählungen erschienen. Ein Band mit deutschen Übersetzungen ihrer Erzählungen wurde Anfang 2019 unter dem Titel „Im Labyrinth. Erzählungen“ im Draupadi Verlag veröffentlicht. Die Geschichten wurden von Johanna Hahn aus dem Hindi ins Deutsche übersetzt.

Sprecherin ist die Autorin und Literaturwissenschaftlerin Astrid Arndt.