Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Andrea Edel
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Phillip Koban
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33010

Thomas Meinecke. (Foto: Michaela Melián)

Thomas Meinecke

Odenwald – Werkstattgespräch

Mittwoch, 15. Mai 2019 um 22.15 Uhr im Spiegelzelt auf dem Uniplatz

Im Gespräch mit Martin Keller, dem eine Figur aus seinem nächsten Roman gewidmet ist, spricht Thomas Meinecke über den mythendurchzogenen Odenwald mit seiner Historie von Räubern und Landkommunen und über die Dekonstruktion von Geschlechterrollen.

Schon in Thomas Meineckes Heidelberg-Roman „Tomboy“ (1998) spielt für den Autor der Odenwald eine große Rolle: Gegenüber der Industriestadt Ludwigshafen gelegen, wo Wissenschaftler die Natur als klassisch männliche Kultur künstlich nachformulieren, findet sich östlich von Heidelberg die weiblich definierte Natur als Körper voller Spuren der Nibelungen, psychedelisch orientierter Landkommunen, verlassener Basiliken und bewohnter Schlösser. Letztes Jahr kehrte Meinecke nun für sein neues Romanprojekt in den Odenwald zurück, das vor jenem Hotel in Amorbach seinen Anfang nimmt, in dem Theodor W. Adorno seinen Sehnsuchtsort fand. Die Autorfunktion Thomas Meinecke tritt wenig später in Dialog mit der Romanfigur Martin Keller, einem Nachfahren enteigneter Waldbauern, die als Räuber – als Märchenfiguren – fortleben mussten. Mit dem „realen“ Martin Keller wird der Autor über diesen künftigen Roman sprechen.

Thomas Meinecke schrieb Kolumnen für die ZEIT, Erzählungen und zahlreiche Romane, zuletzt „Selbst“ (Suhrkamp Verlag, 2016). Er wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Düsseldorfer Literaturpreis (2003) und, gemeinsam mit David Moufang, mit dem Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel als Radiokunst (2008). Thomas Meinecke ist außerdem Musiker und Texter der 1980 von ihm mitgegründeten Band „F.S.K.“, Radio-DJ seiner Sendung „Zündfunk Nachtmix“ (BR 2) und hat auch als Solokünstler Platten aufgenommen.

Martin Keller ist Lehrer in Mannheim. Seine Odenwälder Vorfahren waren gezwungen, ihre Existenz als Räuber zu bestreiten.