Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Erzieherin spielt mit Kindern am Tisch (Foto: Dorn)

Kostenlose Kita- und Hortbetreuung
Ab dem 1. September 2019 ist die Betreuung von Kindern aus einkommensschwächeren Familien in Kita und Hort gebührenfrei. Diese Regelung gilt jetzt neu von der Geburt bis zum Ende der Grundschulzeit. mehr dazu

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Kinder- und Jugendamt
Friedrich-Ebert-Platz 3
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-31510 und 58-31520
Fax 06221 58-48510

Zur Ämterseite

Gutscheinmodell

für Kleinkindbetreuung

Kleinkind (Foto: Stadt Heidelberg)
Eltern mit niedrigen bis mittleren Einkommen sollen bei den Kosten für den Betreuungsplatz für Kleinkinder entlasten werden. (Foto Stadt Heidelberg)

Die Plätze für Kinder unter drei Jahren in Krippen sind wegen des hohen Personalbedarfs ein sehr kostenintensives Angebot. Gleichzeitig sichert ein guter Personalschlüssel die Qualität der Betreuungsangebote. Die Stadt Heidelberg achtet darauf, die Krippenplätze für alle Familien bezahlbar zu machen. Darum hat der Gemeinderat beschlossen, Eltern mit niedrigen bis mittleren Einkommen direkt bei den Kosten für den Betreuungsplatz für Kleinkinder zu entlasten.

Seit September 2009 gibt es in Heidelberg ein Gutscheinmodell zur Förderung der Betreuung von Kindern unter drei Jahren. Zum September 2018 wurde dieses reformiert, höhere Gutscheinbeiträge und die Möglichkeit der vollen Übernahme der Elternbeiträge für Kinder ab 1 Jahr über den Heidelberg-Pass ( Heidelberg-Pass+) eingeführt. 
Ab dem 01.09.2019 werden auch Entgelte für die Betreuung von Kindern vor Vollendung des 1. Lebensjahres über den Heidelberg-Pass übernommen.

Wer kann einen Gutschein bekommen?

Heidelberger Eltern mit einem Familieneinkommen bis zu 69.000 Euro, deren Kleinkind eine Kinderkrippe eines freien Trägers für mindestens 25 Wochenstunden besucht.

Zur Ermittlung des maßgeblichen Einkommens gibt es einen Berechnungsbogen ( siehe unten) mit den entsprechenden Hinweisen.

Liegt das Einkommen bei jährlich bis zu 43.000 Euro, dann ist je nach Betreuungsumfang ein Gutschein von 100, 150 oder 200 Euro möglich. Bei einem Einkommen von jährlich über 43.000 Euro und bis zu 69.000 Euro liegt die Gutscheinhöhe bei 50, 75 oder 100 Euro.

Antrag und Bewilligung

Das Antragsformular ist online als PDF-Datei zum Ausfüllen und Ausdrucken verfügbar (siehe unten); dort befindet sich auch ein Merkblatt mit den wichtigsten Informationen zum Thema Betreuungsgutschein und eine Information zu Datenverarbeitung. Die Unterlagen erhalten Sie auch in den Bürgerämtern und im Kinder- und Jugendamt.

Nachdem die Betreuungseinrichtung die Betreuung des Kindes im Antrag bestätigt hat, geben die Eltern den vollständig aufgefüllten Antrag beim Bürgeramt ab.
Die Bewilligung des entsprechenden Gutscheins wird vom Kinder- und Jugendamt ausgestellt und den Eltern auf dem Postweg zugesandt.
Die Eltern zahlen dann nur noch den um den Gutscheinbetrag reduzierten monatlichen Elternbeitrag an die Einrichtung.

Die Gutscheine gelten maximal ein Jahr und müssen rechtzeitig neu beantragt werden (genaue Daten stehen in der Bewilligung).

Weitere Infos

Information zum Betreuungsgutschein (594,8 KB)
Antrag für einen Betreuungsgutschein bis 31.08.2019 (326,8 KB)
Antrag für einen Betreuungsgutschein ab 01.09.2019 (292,5 KB)
Berechnungsbogen (2,78 MB)
Merkblatt (657,4 KB)