Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000 und 58-33010
Fax 06221 58-33490

Zur Ämterseite

Lynn Schoene, Doublebridge Vision, 71 x 130 Zentimeter

Lynn Schoene

zur Erinnerung

Gastausstellung des Kulturamtes der Stadt Heidelberg im Forum für Kunst

Lynn Schoene, Glow 1, Wabenrelief
Lynn Schoene, Glow 1, Wabenrelief, (Abb.: Doro Burkhard)

Vor fast genau einem Jahr verstarb völlig überraschend und viel zu früh Lynn Schoene.
Dem Erinnern an die Künstlerin ist die diesjährige Gastausstellung des Kulturamtes der Stadt Heidelberg im Forum für Kunst gewidmet.
1953 wurde Lynn Schoene in Luton, England geboren, 1973 siedelte sie nach Deutschland über und begann ihre künstlerische Laufbahn. Zunächst mit Weiterbildungen an der Europäischen Akademie in Trier und an der Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg. 1995 wurde sie in den Bundesverband bildender Künstler*innen aufgenommen, ab 1997 leitete sie ehrenamtlich das Museum Theo Kerg in Schriesheim. 2009 erhielt sie in Heidelberg den Willibald-Kramm-Preis.
Im Mittelpunkt ihrer Arbeiten stand immer das Material, es diente als Ausgangspunkt Ihrer Reflexionen, als sinnbildhafte Kraft, die Ihren Werken eine anziehende Sinnlichkeit und stille Anmut verleihen.

Lynn Schoene, Comfort Zones
Lynn Schoene, Comfort Zones (Abb.: Doro Burkhard)

Ausstellungsort und -zeiten

Hinweis

Aufgrund der aktuellen Lage muss die für den 15. Januar 2021 geplante Vernissage leider entfallen. Die Ausstellung mit Laufzeit bis zum 21. Februar 2021 bleibt bis auf Weiteres geschlossen.