Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Icon Einfache Sprache (Foto: Stadt Heidelberg)
Ein Mensch mit Rollstuhl fährt über einen abgesenkten Bordstein (Foto Weiland/www.gesellschaftsbilder.de)

„Mobil-AtLaS“: Den Routen-Planer in einfacher Sprache testen

Wie kommt man mit einem Roll-Stuhl vom Haupt-Bahnhof zum Markt-Platz?

Welche Wege kann man in der Altstadt mit einem Kinder-Wagen nehmen?

Das zeigt künftig ein neuer Routen-Planer.
 
Der Routen-Planer ist eine Karte.
 
Auf der Karte sind alle barriere-freien Wege in Heidelberg eingezeichnet.

Barriere-frei heißt: ohne Hindernisse.

Diese Wege können alle Menschen benutzen.

Zum Beispiel:

  • Menschen mit einem Roll-Stuhl
  • Menschen mit einem Kinder-Wagen

Den Routen-Planer kann man mit unterschiedlichen Geräten nutzen.

Zum Beispiel:

  • mit dem Smart-Phone
  • mit dem Computer

Für den Routen-Planer braucht man das Internet.

Der Routen-Planer als App

Den Routen-Planer soll es als App geben.

Eine App ist wie ein Programm auf dem Computer.

Die App kann man auf dem Smart-Phone nutzen.

So soll die App funktionieren:

  • Start-Punkt: Man gibt an, wo man gerade ist.
  • Ziel-Punkt: Man gibt an, wo man hin-möchte.
  • Dann zeigt die App auf der Karte die barriere-freien Wege an.
  • Und: Man kann selbst Hinweise eintragen.

Die App ist aber noch nicht fertig.
 
Sie wird gerade entwickelt.

„Mobil-AtLaS“: Die App in einfacher Sprache

Viele Menschen sollen den Routen-Planer nutzen können.

Deshalb wird es zwei Apps geben.

Eine App in schwerer Sprache.

Und eine App in einfacher Sprache.

Die App in leichter Sprache soll so heißen: Mobil-AtLaS.

Mit dieser App können alle Menschen den Routen-Planer benutzen.

Wenn die Apps fertig sind,

kann man sie aus dem Internet herunter-laden.

Die „Mobil-AtLaS“-App selbst testen

Im April 2019 konnte man die App “Mobil-AtLaS“ zum ersten Mal testen.
 
Am Donnerstag, 13. Juni 2019, findet eine zweite Veranstaltung statt.
 
Bei dieser Veranstaltung werden die Ergebnisse von dem ersten Test vorgestellt.
 
Auch die App wird noch einmal vorgestellt.
 
Und: Man kann die App noch einmal testen.
 
Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.
 
Sie findet im Neuen Sitzungsaal im Rathaus statt.

Die Adresse ist: Marktplatz 10, 69117 Heidelberg

Die App wird draußen getestet.
 
Der Test dauert 30 Minuten.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Deshalb soll man Kleidung mitbringen, die zu jedem Wetter passt.

Der Stadt Heidelberg ist wichtig:

Viele unterschiedliche Menschen sollen die App ausprobieren.

Zum Beispiel:

  • Menschen, die nicht so gut lesen können.
  • Menschen, die nicht so gut hören können.
  • Ältere Menschen
  • Menschen, die nicht so gut Deutsch sprechen können.

Diese Menschen können dann Tipps geben.

Sie können sagen:

  • Was ist an der App gut?
  • Was ist noch nicht so gut?
  • Wie kann man die App noch besser machen? 

Das ist eine große Hilfe.

Mit den Tipps kann die App verbessert werden.

Die Veranstaltung findet in verständlicher Sprache statt.

Der Raum ist barriere-frei.

Man kann sein eigenes Smart-Phone mitbringen.
 
Im Raum gibt es auch eine Induktions-Hör-Anlage (FI-Anlage)

Wichtig:

Man muss sich anmelden, wenn man:

  • die Induktions-Hör-Anlage braucht
  • einen Gebärden-Dolmetscher braucht.

Für die Anmeldung kann man die Behindertenbeauftragte der Stadt Heidelberg anrufen:

Telefon: 06221 58 15590

Man kann auch eine E-Mail schreiben.

Die E-Mail-Adresse ist: behindertenbeauftragte@heidelberg.de.

Anmelden kann man sich bis Mittwoch, 5. Juni 2019, 12 Uhr.

Man kann auch anrufen, wenn man Fragen zur App hat.