Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Icon Einfache Sprache (Foto: Stadt Heidelberg)
Das Lasten-fahrrad hat vor dem Lenker eine große Box, mit der man schwere Dinge transportieren kann (Foto: Zentrum für umweltbewusste Mobilität)


Lasten-fahrräder kostenlos ausleihen

Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zum Kinder-garten.

Viele Menschen fahren mit dem Auto einkaufen.

Jetzt kann man diese Dinge auch mit einem besonderen Fahrrad machen.

Mit diesem Fahrrad kann man schwere Dinge transportieren.

Schwere Dinge nennt man auch Lasten.

Deshalb wird dieses Fahrrad Lasten-fahrrad genannt.

Das Lasten-fahrrad hat vor dem Lenker eine große offene Box.

In diese Box kann man zum Beispiel schwere Einkäufe rein tun.

Wer ein Lasten-fahrrad benutzt,

braucht das Auto nicht mehr so oft.

Das hat zum Beispiel diese Vorteile:

  • Man muss keinen Parkplatz suchen
  • Es ist besser für die Umwelt
  • Fahrrad-fahren ist gut für die Gesundheit

Menschen in Heidelberg können sich jetzt kostenlos ein Lasten-fahrrad ausleihen.

Regeln zum Aus-leihen der Fahrräder

Man darf sich erst ein Fahrrad ausleihen,

wenn man 18 Jahre alt ist.

Bevor man mit dem Fahrrad los-fahren kann,

muss man Pfand bezahlen.

Pfand ist Geld,

das man wieder zurück-bekommt,

wenn man das Fahrrad zurück gibt.

Das Pfand-geld beträgt 100 Euro für ein Fahrrad.

Das Fahrrad muss nach drei Tagen zurück-gegeben werden.

Welche Fahrräder gibt es?

Es gibt zwei verschiedene Fahrräder.

Das erste Fahrrad kann man durch eigene Muskel-kraft fahren.

Das heißt:

das Fahrrad fährt, wenn man die Fahrrad-pedale mit den Füßen nach unten tritt.

Das zweite Fahrrad funktioniert mit Strom.

Deshalb nennt man es auch Elektro-fahrrad.

Mit dem Elektro-fahrrad ist das Fahrrad-fahren ganz einfach.

Man braucht weniger Kraft,

um in die Fahrrad-pedale zu treten.

Deshalb ist es nicht so anstrengend.

Und man kann schneller fahren.

Deshalb kann man mit dem Elektro-fahrrad zum Beispiel:

  • Sehr schwere Einkäufe transportieren
  • Einen Berg hoch-fahren
  • Eine weite Strecke fahren

Das Fahrrad mit Muskel-kraft

Das Lasten-fahrrad hat eine Sitzbank und Gurte (Foto: Zentrum für umwelt-bewusste Mobilität)

Das Fahrrad mit Muskel-kraft gibt es im Zentrum für umwelt-bewusste Mobilität.

Das Zentrum ist in der Kurfürsten-Anlage 62.

Dort kann man sich das Fahrrad aus-leihen.

Das Fahrrad hat eine Sitzbank.

Diese Sitzbank kann man ausklappen.

Außerdem hat sie noch zwei Gurte für Kinder.

Das Fahrrad hat auch ein Regen-dach.

Wer das Fahrrad ausleihen möchte, kann hier anrufen:

Telefon: 06221 23910

Oder auf diese Internet-Seite gehen:

www.zum-hd.de

Das sind die Öffnungszeiten:

  • Montag: 10 Uhr bis 13.30 Uhr und 14.30 Uhr bis 18 Uhr
  • Mittwoch: 10 Uhr bis 13.30 Uhr und 14.30 Uhr bis 18 Uhr
  • Donnerstag: 10 Uhr bis 13.30 Uhr und 14.30 Uhr bis 19 Uhr
  • Freitag: 10 Uhr bis 13.30 Uhr und 14.30 Uhr bis 18 Uhr
  • Samstag: 10 Uhr bis 13.30 Uhr

Das Elektro-fahrrad

Das Elektro-fahrrad gibt es beim Radhof „Bike“.

Das ist im Haupt-bahnhof Heidelberg bei Gleis 1B.

Wer das Elektro-Fahrrad ausleihen möchte, kann hier anrufen:

Telefon: 06221 9703 85

Das sind die Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag: 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Samstag: 10 Uhr bis 13 Uhr

Die Stadt Heidelberg unterstützt

Bei der Stadt Heidelberg gibt es ein Projekt.

Das Projekt heißt: Umwelt-freundlich Mobil.

Mit diesem  Projekt unterstützt die Stadt Menschen,

die ein Lasten-fahrrad kaufen wollen.

Die Stadt zahlt diesen Menschen einen Teil des Geldes für das Lasten-fahrrad.

Mehr Informationen dazu gibt es hier:

www.heidelberg.de/foerderprogramm

Auch die Stadtwerke Heidelberg unterstützen Menschen,

die ein Elektro-Fahrrad kaufen wollen.

Mehr Informationen dazu gibt es hier:

www.swhd.de/emobility