Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Icon Einfache Sprache (Foto: Stadt Heidelberg)
Ansicht auf den Neckar und Stift Neuburg. Im Hintergrund ist der Wald zu erkennen. (Foto: Diemer)

Heidelberg ist Wald-Hauptstadt 2018

Ein Mann mit gelber Jacke sitzt auf einer Bank im Wald und genießt die Aussicht auf die Stadt (Foto: Stadt Heidelberg/ Pellner)

Zu der Stadt Heidelberg gehört ganz viel Wald.

Um den Wald muss man sich gut kümmern.

Dann bleibt er sauber und schön.

Heidelberg kümmert sich sehr gut um seinen Wald.

Deshalb ist Heidelberg Wald-Hauptstadt 2018 geworden.

Wald-Hauptstadt zu sein, ist eine große Ehre.

Das heißt, es ist etwas ganz Besonderes.

PEFC“ hat entschieden,

dass Heidelberg Wald-Hauptstadt wird.

PEFC ist ein Verein,

den man auf der ganzen Welt kennt.

Ein Verein ist eine Gruppe von Leuten.

Diese Leute machen bestimmte Dinge zusammen.

PEFC schützt den Wald und die Natur.

PEFC schenkt der Stadt Heidelberg 1.000 Bäume.

Diese Bäume dürfen die Menschen in Heidelberg einpflanzen.

Gute Pflege ist sehr wichtig

Die Stadt Heidelberg betreibt nachhaltige Forstwirtschaft (Foto: Stadt Heidelberg/ Pellner)

Heidelberg ist Wald-Hauptstadt geworden,

weil die Stadt den Wald sehr gut pflegt.

Die Pflege ist sehr wichtig,

damit es dem Wald immer gut geht.

Man darf zum Beispiel keinen Müll in den Wald werfen.

Man muss auch dafür sorgen,

dass es im Wald genug Bäume und Pflanzen gibt.

Das ist wichtig für die Tiere und auch für die Menschen.

Das Holz von den Bäumen aus dem Wald ist für uns Menschen sehr wichtig.

Aus diesem Holz werden zum Beispiel Stühle oder Tische gemacht.

Aber man darf nicht mehr Bäume wegnehmen,

als auch wieder nachwachsen.

Darauf passt die Stadt sehr gut auf.

Viele Veranstaltungen im Jahr 2018

Wanderung im Wald (Foto: Stadt Heidelberg/ Pellner)

Es ist wichtig, den Wald zu schützen.

Denn man kann viel im Wald machen.

Die Menschen können spazieren gehen.

Im Wald kann man die Ruhe genießen und entspannen.

Man kann sich die Tiere und Pflanzen anschauen.

So kann man auch vom Wald viel lernen.

Um den Wald noch besser kennen zu lernen,

bietet die Stadt Heidelberg viele Veranstaltungen an.

Auch deshalb ist Heidelberg Wald-Hauptstadt geworden.

Es gibt zum Beispiel:

  • Führungen durch den Wald
  • Vorträge über den Wald
  • Feste im Wald
Eine Holz-Hütte im Wald mit einem Platz vor der Hütte und Bänken und Tischen zum Sitzen (Foto: Stadt Heidelberg)

Im Wald gibt es außerdem:

  • Waldhütten, in denen man Pause machen kann
  • Grillplätze, auf denen man grillen kann
  • Spielplätze, auf denen man spielen kann

Im Internet kann man schauen, was man im Wald noch alles machen kann: Hier klicken

Diese Seite ist in schwerer Sprache.