Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Icon Einfache Sprache (Foto: Stadt Heidelberg)
Eine Frau und ein kleiner Junge sitzen vor einem Tisch. Auf dem Tisch steht ein Gefäß mit grüner Flüssigkeit und Schläuche verlaufen drumherum. Die Frau zeigt auf den Schlauch und erklärt dem Jungen etwas. (Foto: Heidelberger Life-Science Lab)

Die Nacht der Forschung 2018

Wie entstehen die Sterne  am Himmel?

Wie funktioniert das Gehirn?

Wie verändern Roboter die Welt?

Antworten auf diese Fragen gibt es bei der „Nacht der Forschung“.

Forschung bedeutet: Neue Dinge entdecken.

Zum Beispiel:

  • Einen neuen Stern am Himmel entdecken
  • Eine neue Medizin gegen eine Krankheit finden

Die „Nacht der Forschung“ findet am Freitag, 28. September 2018, statt.

Sie geht von 15 Uhr bis Mitternacht.

Es gibt viele Programm-Punkte.

An unter-schiedlichen Orten in Heidelberg und Mannheim.

Jeder kann daran teilnehmen.

Das Thema der „Nacht der Forschung“ heißt: Expedition Neugier.

Eine Expedition ist eine Reise an einen unbekannten Ort.

Besucher und Besucherinnen können in dieser Nacht viel lernen.

Zum Beispiel:

  • Wie arbeitet ein Arzt?
  • Wie funktioniert das Herz von Menschen?
  • Wie ist die Erde entstanden?

Es wird Vorträge über verschiedene Themen aus der Forschung geben.

Es werden Versuche durchgeführt.

Die Besucher und Besucherinnen können bei den Versuchen selbst mitmachen.

Großes Programm zum Thema Wissenschaft

Bei der „Nacht der Forschung“ gibt es ein großes Programm.

Es wird zum Beispiel eine Lesung zum Thema Wissenschaft geben.

10 Autoren und Autorinnen werden aus ihren Büchern vorlesen.

Ein Autor oder eine Autorin schreibt Bücher.

Diese Lesung hat ein Thema.

Das Thema heißt: Discovering Science in Literature.

Das spricht man so: Diskowering Saiens in Litretscha.

Das ist Englisch.

Es heißt: Die Wissenschaft in der Literatur entdecken.

Die Lesung findet im EMBL statt.

EMBL ist eine Abkürzung.

Sie heißt: Europäische Laboratorium für Molekular-Biologie.

Die Adresse ist: Meyerhofstrasse 1, 69117Heidelberg.

Auch für kleine Entdecker ist was dabei

Auch für die Kinder gibt es Einiges zu entdecken.

Sie können ihre eigene Creme machen.

Von der Schild-Kröte Max können sie viel über das Meer lernen.

Alle sind zur „Nacht der Forschung“ eingeladen.

Sie ist für alle, die neugierig sind, lachen und entdecken wollen.

Informationen zum ganzen Programm gibt es im Internet unter:

www.nacht-der-forschung-heidelberg.de

Die Seite ist in schwerer Sprache.

Mit dem Bus zu den Veranstaltungs-Orten

Die "Nacht der Forschung" findet an vielen unterschiedlichen Orten statt.

Zum Beispiel:

Karte von Heidelberg mit Markierung der Einrichtungen (Grafik: Peh und Schefcik)
Alle Heidelberger Einrichtungen, die an der Nacht der Forschung teilnehmen.
  • Botanischer Garten
    Adresse: Im Neuenheimer Feld 340, 69120 Heidelberg
  • Deutsches Krebs-Forschungs-Zentrum (DKFZ)
    Adresse: Im Neunheimer Feld 280, 69120 Heidelberg
  • Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI)
    Adresse: Sofienstraße 12, 69115 Heidelberg
  • Dezernat 16
    Adresse: Emil-Maier-Straße 16, 69115 Heidelberg

In der „Nacht der Forschung“ fährt ein Bus zu allen Veranstaltungs-Orten.

Der Bus fährt zwischen 15 Uhr und Mitternacht alle 30 Minuten.

Hier gibt es einen Plan mit allen Veranstaltungs-Orten und den Bus-Fahrplan: Hier klicken (2,717 MB)