Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Informationen für Menschen mit Behinderungen
Zum Coronavirus gibt es viele Fragen. Die Behindertenbeauftragte der Stadt Heidelberg bündelt Informationen für Menschen mit Behinderungen und aktualisiert diese laufend.
mehr dazu

Was ist das Corona-Virus?
Allgemeine Informationen in einfacher Sprache zum Corona-Virus gibt es bei Einfach Heidelberg:
Hier klicken

Piktogramm Deutsche Gebärdensprache. (Grafik: Stadt Heidelberg)

Infos in Deutscher Gebärdensprache
Das Bundesministerium für Gesundheit hat auf Youtube eine Playlist mit Informationen in Gebärdensprache zusammengestellt. Zur Playlist
Auch die Bundeszentrale (BZga) für gesundheitliche Aufklärung bietet eine Playlist an. Zur Playlist

Icon Einfache Sprache (Foto: Stadt Heidelberg)

Das Coronavirus - Informationen und Schutz

Über das Corona·virus hört und sieht man in den Nachrichten sehr viel.

Das Corona·virus ist ein Krankheits·erreger.

Das heißt: Es macht Menschen krank.

Das Virus ist sehr klein.

Man kann es nicht sehen.

Im Moment bekommen viele Menschen das Corona·virus.

Das heißt: Viele Menschen werden krank.

Auch in Heidelberg werden Menschen krank.


Auf dieser Internet·seite finden Sie alle Informationen zum Corona·virus in Heidelberg.

Sie bekommen auch Informationen, wie Sie sich schützen können.

Und: Welche Regeln Sie im Moment beachten müssen.

Die Situation in Heidelberg

Auch in Heidelberg haben manche Menschen das Corona·virus.

Die Situation in Heidelberg wird sehr genau beobachtet.

Im Internet gibt es jeden Tag aktuelle Informationen zur Situation in Heidelberg: Hier klicken

(Diese Seite ist in schwerer Sprache)

Das gilt aktuell in Heidelberg:

Viele Menschen in Baden-Württemberg bekommen das Corona·virus.

Deswegen gibt es neue Regeln.

Diese neuen Regeln gibt es in Heidelberg:

  • Zuhause und im Freien dürfen sich 15 Personen treffen.
  • Kinder bis 14 Jahre sind immer erlaubt.

    Auch geimpfte Personen sind immer erlaubt.

    Und: Personen, die Corona schon hatten und wieder gesund sind. Diese Personen sind auch immer erlaubt.

Haben Schulen und Kinder-betreuung offen?

Ja.

Die Kinder·betreuung hat offen.

Die Schulen haben offen

Die Schulen waren lange im Wechsel·unterricht. Das heißt: Die Schüler und Schülerinnen waren oft zuhause. Sie waren nur manchmal in der Schule.

Jetzt gibt es keinen Wechsel·unterricht mehr. Alle Schüler und Schülerinnen gehen wieder in die Schule

Aber: Die Schüler und Schülerinnen müssen eine Maske tragen. Und sie müssen Corona·tests machen.

Haben Geschäfte offen?

Ja. Die Geschäfte haben wieder offen. Sie brauchen keinen Termin. Sie müssen keinen Corona·test machen.

Aber: Sie müssen immer noch eine Maske tragen.

Haben Restaurants und Hotels offen?

Ja.

Restaurants und Hotels dürfen wieder aufmachen. Drinnen und draußen.

Muss ich eine Maske tragen?

Ja, manchmal schon, denn es gibt eine Masken-Pflicht.

  • beim Einkaufen, vor Geschäften und auf Parkplätzen
  • in städtischen Gebäuden
  • im Bus, Straßen-Bahn, Zug und an Haltestellen.

Neue Regeln für Schüler

Auch in der Schule muss man Masken tragen.

Jedes Kind muss im Unterricht eine Maske tragen.

Auch Studierende müssen in den Vorlesungen Masken tragen.

Bei Einfach Heidelberg gibt es weitere Informationen zum Masken tragen: Hier klicken

Mit wem darf ich mich zuhause treffen?

Zuhause dürfen sich 15 Personen treffen.

Es gibt eine wichtige Regel beim Treffen mit anderen Menschen.

Die Regel heißt: Abstands-Regel.

Das heißt:

Von fremden Menschen müssen Sie immer 1,5 Meter Abstand halten.

Zum Beispiel:

  • beim Einkaufen,
  • Bus fahren,
  • spazieren gehen.

Zu Ihrer Familie oder Partner müssen Sie keinen Abstand halten.

Wo kann ich einen Corona-test machen?

In Heidelberg können Sie an vielen Orten Corona·tests machen.

Für mehr Informationen zu den Corona·tests klicken Sie hier

Was ist mit Veranstaltungen und Freizeit-angeboten?

Viele Veranstaltungen sind wieder erlaubt. Zum Beispiel: 

  • Kultur·veranstaltungen: Theater, Opern und Konzerte,
  • Film·vorführungen im Freien,
  • Manche Sport·veranstaltungen im Freien.

Auch manche Freizeit·einrichtungen haben wieder offen. Zum Beispiel: 

  • Zoo,
  • Büchereien,
  • Museen,
  • Außen·bereiche von Bädern.

Aber: Sie müssen immer noch Regeln beachten.

Viele Einrichtungen machen ihre eigenen Regeln. Sie müssen sich über die Regeln informieren.

Aber es gilt immer: 

  • Sie müssen eine Maske tragen.
  • Sie müssen Ihre Kontakt·daten angeben
  • Sie müssen Abstand zu anderen Menschen halten.
  • Es dürfen nicht zu viele Menschen an einem Ort sein.
  • Für manche Veranstaltungen brauchen Sie einen negativen Corona·Test. 

Wie kann ich mich und andere schützen?

Hände waschen

Plakat: Schutz gegen das Corona-Virus (Einfach Heidelberg)

Waschen Sie sich oft die Hände.

Waschen Sie Ihre Hände 20 bis 30 Sekunden mit Wasser und Seife.

Achten Sie darauf, auch zwischen den Fingern gründlich zu waschen.

Danach trocknen Sie die Hände ordentlich ab.

Husten und Niesen

Nicht in die Hand husten oder niesen.

Husten und Niesen Sie in ein Taschentuch oder in die Armbeuge.

Wenn Sie in ein Taschentuch husten oder niesen,

werfen Sie es anschließend in den Mülleimer.

Danach waschen Sie sich gleich die Hände.

Halten sie ungefähr einen Meter Abstand zu anderen Personen.

Abstand zu Erkrankten halten

Keinen engen Körper·kontakt zu jemandem, der krank ist.

Zum Beispiel: keine Umarmungen machen.

Bitte nicht Hände schütteln, wenn Sie erkältet sind.

Nach dem Kontakt zu einem kranken Menschen,

waschen Sie sich gleich gründlich die Hände.

Bei der Arbeit sollte man nachfragen: 

Gibt es die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten?

Maske tragen

Masken bedecken den Mund und die Nase.

Die Masken helfen:

Damit Menschen sich nicht mit dem Corona·virus anstecken.

Es gibt Masken aus Stoff.

Diese Masken kann man waschen und danach noch einmal anziehen.

Ausführliche Informationen zu Masken gibt es hier.

Eine Frau trägt eine Stoff-Maske. (Foto: Pellner)

Das müssen Sie also beachten:

Nicht ins Gesicht fassen

Nicht Hände schütteln oder umarmen

Lieber zu Hause bleiben



Das Plakat "Schutz gegen das Corona·virus" können Sie herunterladen: Hier klicken (899,7 KB)

Das Plakat können Sie ausdrucken und im eigenen Haus aufhängen.

Wer antwortet auf Fragen zum Corona-Virus?

Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis:
Telefon: 06221-5221881 (Montag bis Freitag, 7.30 bis 18 Uhr, Samstag bis Sonntag 9 bis 16 Uhr)

Infos gibt es hier: www.rhein-neckar-kreis.de (Diese Seite ist in schwerer Sprache)

Landes-Gesundheitsamt:
Telefon: 0711-90439555 (Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr)

Infos gibt es hier: www.gesundheitsamt-bw.de (Diese Seite ist in schwerer Sprache)

Ich glaube, ich habe das Corona-Virus. Was muss ich jetzt tun?

Menschen mit Corona-Virus haben zum Beispiel:

  • Fieber
  • Husten
  • Probleme beim Atmen
  • Scherzen im Hals

Sie glauben, dass Sie das Corona-Virus haben?

Dann rufen Sie bitte beim Gesundheitsamt vom Rhein-Neckar-Kreis an:

Telefon: 06221-5221881.

Infos in Einfacher Sprache gibt es auch beim Verein Einfach Heidelberg: Hier klicken