Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Die Bahnstadt in bewegten Bildern

Zum zehnjährigen Bestehen gibt ein Film einen Einblick in eine der weltweit größten Passivhaussiedlungen.

Die Bahnstadt feiert Geburtstag. Zum zehnjährigen Bestehen gibt es nun – neben dem neu erschienenen Buch „Bahnstadt Heidelberg – 10 Jahre Zukunft“ – auch einen Film, der über die Entwicklung des jungen Stadtteils informiert. Zu sehen auf der Bahnstadt-Website der Stadt Heidelberg liefert dieser in acht Minuten Länge einen Überblick über die Entwicklung der Bahnstadt: von der Planung über den ersten Spatenstich bis zur heutigen Ausgestaltung des urbanen Stadtteils, der mit einem Mix aus Wohnen und Wirtschaft, Sozialem und Kultur, Freizeit und Wohnen aufwartet.

Das Bahnstadtfest im Juli im Schulhof des B3 (Foto: Stadt Heidelberg)
Das B3 dient als Treffpunkt für alle Altersklassen. Beim Bahnstadtfest im Juli fand im Schulhof ein Flohmarkt statt, den der Freundeskreis der Grundschule Bahnstadt organisierte (Foto:)

Der Film stellt die Menschen des neuen Quartiers vor und gibt Einblicke in das Leben der Bewohner, in eine Gemeinschaft, die mit der Bahnstadt gewachsen ist. Die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner wurden bei der Planung von Anfang an berücksichtigt, etwa wenn es um die Planung von urbanen Treffpunkten ging – darauf weist Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner im Interview hin. So ist ein Stadtteil entstanden, an dem die beteiligten Bürger aktiv mitgewirkt haben.

Campus für Wissenschaft und Gewerbe

Heute leben rund 4.300 Menschen in dem jungen Stadtteil. Bis zu 6.800 Einwohner sollen es bis 2022 werden. Sie treffen sich unter anderem im Bürgerhaus in B3 und auf dem Gadamerplatz, die beide im Zentrum der Bahnstadt stehen. Gebäude wie SkyLabs und SkyAngle prägen den Wissenschafts- und Gewerbe-Campus, erfahren Betrachter des Films und blicken in die Herstellung von Hightech-Produkten. Insgesamt haben sich bisher 156 Betriebe und Geschäfte mit insgesamt 2.875 Beschäftigten in der Bahnstadt angesiedelt.

Zu Wort kommen im Film zahlreiche Akteure, die den Bau der Bahnstadt entscheidend begleitet haben, unter anderem Investor Dr. Henry Jarecki, Helmut Schleweis, früherer Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Heidelberg und heutiger Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, sowie Dieter Bartmann, Vorsitzender des Stadtteilvereins Bahnstadt.

Zu sehen auf Bahnstadt-Website

Der Film kann auf der Internetseite der Bahnstadt unter www.heidelberg-bahnstadt.de abgerufen werden. Geboten wird auch eine Version in englischer Sprache.

Das Jubiläumsbuch „Bahnstadt Heidelberg – 10 Jahre Zukunft“ ist im Heidelberger abc-Verlag erschienen und zum Preis von 29,95 Euro unter anderem in der Geschäftsstelle der Rhein-Neckar-Zeitung, Neugasse 4-6, sowie im lokalen Buchhandel erhältlich.

Foto zum Download