Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Heidelbergs Jugendsportlerinnen und -sportler des Jahres 2018 ausgezeichnet

Kunstturner Leon Wendt, Schwimmerin Zoe Vogelmann und weibliche B-Jugend des SV Nikar geehrt

Rund 130 Heidelberger Nachwuchssportlerinnen und -sportler sind am Freitagabend, 10. Mai 2019, für ihre hervorragenden Leistungen im Jahr 2018 geehrt worden. Sie sind Kreis-, Bezirks- und Landesmeister, deutsche Titelträger und auch international erfolgreich. Bei der Jugendsportlerehrung von Stadt und Sportkreis Heidelberg im Casino der Stadtwerke wurden zudem der Jugendsportler, die Jugendsportlerin und die Jugendmannschaft des Jahres 2018 ausgezeichnet: Eine fachkundige Jury wählte als Preisträger die Kunstturner Leon Wendt (KTG Heidelberg), Schwimmerin Zoe Vogelmann (SV Nikar Heidelberg) und die weibliche B-Jugend im Schwimmen des SV Nikar Heidelberg aus.

„Herzlichen Glückwünsch zu Euren großartigen Leistungen und der heutigen Auszeichnung als Heidelbergs Jugendsportlerinnen und Jugendsportler des Jahres 2018. Ihr beweist Tag für Tag, welch herausragende Leistungen mit Talent, Training, Einsatz, Ehrgeiz und Motivation möglich sind. Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und vor allem auch Spaß und Freude am Sport“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, der die Auszeichnungen gemeinsam mit Gerhard Schäfer, Vorsitzender des Sportkreises Heidelberg, und Gert Bartmann, Leiter des Amtes für Sport und Gesundheitsförderung, überreichte: „Mein Dank gilt allen Eltern, Trainern, Betreuern, Vereinen und sonstigen Unterstützern, die diese Erfolge erst möglich machen und mit viel Leidenschaft unterstützen. Wir brauchen die tatkräftige Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer, um junge Talente auf ihrem Weg begleiten und fördern zu können.“

Als Ehrengast berichtete die erst 14-jährige Team-Weltmeisterin im Golfsport (Gehörlos) und jüngste WM-Teilnehmerin aller Zeiten, Amelie Gonzalez-Podbicanin, bei der Veranstaltung über ihren bisherigen Werdegang in der deutschen Gehörlosen-Nationalmannschaft und über ihre sportlichen Ziele im Gehörlosen- wie auch im regulären Golfsport. Sie gehört dem Team Tokio der Metropolregion Rhein-Neckar an.
 

Jugendsportler des Jahres

Kunstturner Leon Wendt (Jahrgang 2002) wurde als Jugendsportler des Jahres 2018 ausgezeichnet: Der Sportler der KTG Heidelberg wurde in den Nachwuchskader 1 des Deutschen Turner-Bundes (DTB) berufen und gewann den Deutschlandpokal in der Altersklasse 16. Bei den deutschen Meisterschaften am Barren erreichte er die Bronzemedaille. Als Zweiplatzierter wurde Ringer Louis End (Jahrgang 2004) vom AC Germania Ziegelhausen geehrt. Er jubelte über den Titel bei den deutschen Meisterschaften der Junioren im griechisch-römischen Stil (62 Kilogramm). In der B-Jugend wurde er im gleichen Stil Landesmeister, im Freistil Zweiter. Dritte bei der Sportlerehrung wurde Niklas Müller (2003) vom GSV Heidelberg: Er gewann bei den deutschen Gehörlosen-Einzelmeisterschaften im Schwimmen neun Goldmedaillen auf der 25-Meter-Bahn (Schüler/Jugend B-Klasse).

Jugendsportlerin des Jahres

Zoe Vogelmann wurde – wie im vergangenen Jahr – als Jugendsportlerin des Jahres ausgezeichnet: Die Schwimmerin vom SV Nikar (Jahrgang 2003) wurde deutsche Jahrgangsmeisterin über 200 und 400 Meter Lagen und gewann Silbermedaillen über 100 und 200 Meter Brust. Zweite bei der Sportlerwahl wurde Annika Klappenecker (Jahrgang 2001) vom GSV Heidelberg: Sie ist fünffache deutsche Meisterin bei den Einzelmeisterschaften der Gehörlosen (Schüler/Jugend A-Klasse) – über 50 und 100 Meter Freistil, 50 und 100 Meter Rücken sowie 50 Meter Schmetterling. Auf den dritten Platz wählte die Fachjury gleich zwei Sportlerinnen: Lina Zerrweck (Jahrgang 2004) vom Fechtverein Heidelberg 2009 wurde deutsche B-Jugend-Meisterin und erreichte zahlreiche Top-Platzierungen in B- und ranghöheren A-Jugend-Wettbewerben. Lena Düring (Jahrgang 2008) von der KTG Heidelberg gewann mit der badischen Mannschaft den Deutschlandpokal in der Altersklasse 10.

Jugendmannschaft des Jahres

Als beste Mannschaft des Jahres wurde die weibliche B-Jugend des SV Nikar ausgezeichnet: Die Nachwuchssportlerinnen schwammen zu vier deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend – über viermal 100 Meter Brust, Freistil, Lagen und Rücken. Zudem gewann das Team das Bundesfinale in Essen und das Badenfinale in Freiburg. Auf den zweiten Platz wählte die Jury zwei Teams: Der Nachwuchs der KTG Heidelberg wurde deutscher Mannschaftsmeister in der Nachwuchsbundesliga (Altersklasse 12 bis 16). Die U18 des TSV Handschuhsheim gewann den deutschen Meistertitel im 7er-Rugby.