Bahnstadt: Arbeiten für neues Grünareal haben begonnen

Spitzes Eck am westlichen Langen Anger wird zum neuen Bahnstadt-Grünraum

Die Arbeiten am Spitzen Eck in der Bahnstadt haben begonnen. Im Westen des jungen Stadtteils zwischen der Grünen Meile und dem Langen Anger entsteht eine neue Freifläche, die komplett begrünt werden soll mit einer großen Wiese und knapp 30 Großbäumen, die bis zu fünf Meter hoch sind. Auf die Anlage befestigter Wege wird bewusst verzichtet.

Spitzes Eck in der Bahnstadt.
Start der Arbeiten am Spitzen Eck in der Bahnstadt: Im Westen des jungen Stadtteils entsteht am Langen Anger eine neue Freifläche, die komplett begrünt wird.

Derzeit laufen erste Erdarbeiten auf dem 3.800 Quadratmeter großen Areal, das fast so groß wie die beiden Altstadt-Plätze Kornmarkt und Karlsplatz zusammen. Dabei werden tonnenweise Erde bewegt und erste Vertiefungen auf dem Areal geschaffen. Diese dienen unter anderem für die Anlage einer großen Wiese und für die zahlreichen Baumgruben.

Die Fläche selbst wird vollständig mit einer artenreichen Wiesenansaat begrünt. Sogenannte Steinregel – Sandsteine, die aufgeschichtet werden – ermöglichen in Teilen auch steilere Böschungen und bieten zudem Sitzgelegenheiten.

Der neue Grünraum soll voraussichtlich Ende 2023 fertig sein – auch in Abhängigkeit von der Wetterlage. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 20. Juli 2023 die Anlage und Gestaltung des Spitzen Ecks in Höhe von 750.000 Euro mehrheitlich beschlossen.

Foto zum Download