Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

„Gemeinsam haben wir es jetzt in der Hand, die Infektionszahlen wieder einzudämmen“

Offener Brief des Oberbürgermeisters an alle Heidelbergerinnen und Heidelberger

Portrait des Oberbürgermeisters Prof. Dr. Eckart Würzner
Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner wendet sich in einem offenen Brief an die Heidelberger Bürger (Bild: Diemer)

In einem offenen Brief wendet sich Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner aufgrund der aktuell gestiegenen Corona-Infektionen an alle Heidelberger Bürgerinnen und Bürger. „Diese Entwicklung ist kritisch. Gemeinsam haben wir es jetzt in der Hand, die Infektionszahlen wieder einzudämmen. Hierfür möchte ich Sie alle um Ihre Mithilfe bitten.“

Heidelberg habe es bislang geschafft, gut durch die Krise zu kommen. „Das ist nicht zuletzt Ihnen allen zu verdanken“, so das Stadtoberhaupt. „Der Großteil in unserer Stadt hält sich vorbildlich an die Hygieneregeln.“

Der Lockdown sei für alle eine einschneidende und für viele eine sehr schwere Erfahrung gewesen. „Wir müssen unbedingt verhindern, dass das öffentliche Leben erneut zum Erliegen kommt“, schreibt Prof. Würzner. In seinem Brief nimmt er Bezug auf die strengeren Maßnahmen zur Eindämmung der Viruserkrankung. Hierzu zählen die Maskenpflicht in stark frequentierten Bereichen wie der Fußgängerzone oder auf Wochenmärkten sowie Beschränkungen für private Feiern.

„Wir sehnen uns alle nach unserem normalen Alltag. Einem Alltag, in dem wir unbeschwert Verwandte und Freunde treffen können. Ich kann das sehr gut verstehen. Auch mir geht es so“, betont Prof. Würzner und appelliert an die Bürgerinnen und Bürger: „Doch damit wir die Corona-Krise gut überwinden können, müssen wir uns gerade jetzt wieder disziplinierter und vorsichtiger verhalten. Es gilt, die Ausbreitung des Virus wieder zu verlangsamen. Das hat höchste Priorität. Ich bitte Sie deshalb alle: Halten Sie die AHA-Regeln ein.“

Offener Brief des Oberbürgermeisters (107,3 KB)