Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Radfahrer werden gezählt

Die Fahrradzählanlage erfasst alle Radfahrer, die an der Südseite der Ernst-Walz-Brücke fahren. (Foto: Rothe)
Genauer geht es nicht: 2.453 Radlerinnen und Radler hat die Zählsäule an der Ernst-Walz-Brücke an einem sonnigen Maitag bis 12.50 Uhr registriert. (Foto: Rothe)

Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg hat die Stadt Heidelberg im Jahr 2012 als fahrradfreundliche Kommune ausgezeichnet. Als Preis erhielt die Stadt eine Fahrradzählanlage, die jetzt auf der Südseite der Ernst-Walz-Brücke aufgestellt wurde, um Daten für diese wichtige Fahrradachse zum Universitätscampus zu erhalten.

Die Zählanlage der Firma Ecocounter, die Radfahrer von Fußgängern und Motorfahrzeugen unterscheiden kann und auch auf stark befahrenen Radwegen die Anzahl der Radfahrenden in beiden Richtungen misst, liefert wertvolle Daten für die Verkehrsplanung. Damit können saisonale und witterungsbedingte Nutzungsschwankungen erfasst und Prioritäten für zukünftige Eingriffe und Investitionen gesetzt werden.  

Die weithin sichtbare Zählsäule enthält Angaben über die Anzahl der Radfahrer pro Tag und pro Jahr und dient damit auch der Information der Bürgerinnen und Bürger über den Radverkehr. Ferner zeigt die Säule Datum, Uhrzeit und Temperatur an.

Weitere Zählanlagen folgen

Drei weitere Zählanlagen werden noch beschafft: Für die Plöck, für die Mannheimer Straße mit Radweg und Schutzstreifen sowie für die Gaisbergstraße. Eine davon wird ebenfalls eine sichtbare Zählsäule sein, die beiden anderen werden „unsichtbare“ Dauerzählstellen.

Weitere Infos

Foto zum Download