Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Von Aufpflasterungen bis Parkregelung

Gesamtkonzept Verkehrsberuhigung Weststadt im Gemeinderat vorgestellt

Um die Verkehrssicherheit und die Aufenthalts- und Wohnqualität in der Weststadt weiter zu verbessern, hat die Stadt Heidelberg ein „Gesamtkonzept Verkehrsberuhigung Weststadt“ erstellt. Darüber wurde der Gemeinderat in seiner Sitzung am 20. Dezember 2018 informiert. Ziel ist es, den verkehrsberuhigten Bereich im Quartier für die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer besser erkennbar zu machen. 

Der verkehrsberuhigte Bereich in der Weststadt wurde Anfang der 1980er Jahre eingeführt. Allerdings ist der Straßenraum an vielen Stellen nicht so gestaltet, dass die Weststadt intuitiv als verkehrsberuhigte „Zone“ wahrgenommen wird. Mit verschiedenen Maßnahmen soll diese künftig deutlicher gemacht werden, damit Autofahrerinnen und Autofahrer den verkehrsberuhigten Bereich auf den ersten Blick wahrnehmen und sich entsprechend verhalten können. Vorgesehen sind zum Beispiel Aufpflasterungen in den Zufahrts- und Kreuzungsbereichen oder die Neuordnung des Parkens im Quartier. Die Maßnahmen sind mittel- bis langfristig geplant und sollen unter der Voraussetzung der Finanzierbarkeit ab 2021/22 umgesetzt werden.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema Verkehrssicherheit