Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November

Sichtbares Zeichen auch in Heidelberg - Lotsensystem für betroffene Frauen wird 2022 fortgeführt

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Anlässlich dieses Gedenk- und Aktionstages finden weltweit Aktionen und Veranstaltungen statt, um auf das Thema aufmerksam zu machen. Die Stadt Heidelberg setzt an diesem Tag ebenfalls ein Zeichen.

GUIDE4YOU: Lotsenservice für betroffene Frauen wird fortgeführt

Wie schon 2020 werden auch in diesem Jahr stadtweit die „GUIDE4YOU“-Fahnen im Stadtgebiet zu sehen sein. Sie wehen unter anderem auf der Theodor-Heuss-Brücke, der Ernst-Walz-Brücke sowie am Karlstor und machen auf ein spezifisches Angebot für Frauen in Heidelberg aufmerksam. GUIDE4YOU ist ein EU-Projekt zur Hilfe bei häuslicher Gewalt. Eine Lotsin begleitet von Gewalt betroffene Frauen persönlich zu den Hilfestellen, die genau ihrem individuellen Bedarf entsprechen. Die Lotsin ist dabei selbst eng mit den Hilfestellen vernetzt und kann durch den direkten Kontakt Hemmschwellen und Ängste abbauen. Der Service ist vertraulich und kostenlos.

Pünktlich zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen ist klar: Der Lotsenservice wird auch über die Laufzeit des Projekts, das am 31. Oktober 2021 unter der Leitung des Amtes für Chancengleichheit abgeschlossen wurde, hinaus für das Jahr 2022 in Heidelberg erhalten bleiben: Denn der Haupt-und Finanzausschuss hat am 23. November 2021 beschlossen, den Lotsenservice in einer Kooperation mit dem Universitätsklinikum Heidelberg aus dem Corona-Sozialfonds der Stadt Heidelberg weiter zu finanzieren. Sozialbürgermeisterin Stefanie Jansen erklärt dazu: „Durch den Lotsenservice konnten bereits viele Frauen, die häuslicher Gewalt ausgesetzt waren, erfolgreich durch das Hilfesystem begleitet werden. Dies war besonders während der pandemiebedingten Einschränkungen von großem Wert. Ich freue mich, dass wir diese wichtige Funktion vor Ort erhalten können.“

Heidelberger Schloss in Orange

Darüber hinaus wird das Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg auch in diesem Jahr wieder mit dem Zonta Club Heidelberg und dem Zonta Clubs Heidelberg Kurpfalz im Rahmen der weltweit durchgeführten Kampagne „Zonta says no to violence against women“ kooperieren. Zonta beteiligt sich dabei auch an der UN-Aktion „Orange the world“, bei der Gebäude auf der ganzen Welt in der Symbolfarbe Orange beleuchtet werden. Dies geschieht als Ausdruck des Engagements gegen Gewalt an Frauen und der Solidarität mit den Opfern. In Heidelberg erstrahlt daher am 25. November die ganze Nacht hindurch das Schloss in der Farbe Orange.

Stadt Heidelberg engagiert sich, Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen

Jede dritte Frau zwischen 16 und 85 Jahren in Deutschland erlebt mindestens einmal in ihrem Leben körperliche oder sexuelle Gewalt innerhalb einer Beziehung. An jedem zweiten bis dritten Tag stirbt eine Frau an den Folgen von Gewalt, die von ihrem Partner oder Ex-Partner ausgeübt wurde. Die Dunkelziffer der Frauen, die Gewalt erfahren, ist viel höher. Die Stadt Heidelberg setzt sich seit Jahrzehnten dafür ein, Gewalt gegen Frauen im öffentlichen und privaten Raum zu bekämpfen (www.heidelberg.de/chancengleichheit). So wurden bereits zahlreiche Initiativen, Strukturen und Gremien – wie das Heidelberger Interventionsmodell, das Frauen-Nachttaxi oder der städtische Runde Tisch gegen Gewalt im Geschlechterverhältnis – etabliert, um durch kontinuierliche Präventionsarbeit sowie Hilfe- und Schutzmaßnahmen für Betroffene gegen Gewalt vorzugehen. Mehr als 750.000 Euro werden von der Stadt pro Jahr für Präventionsmaßnahmen und helfende Projekte ausgegeben.

Hilfe bei Gewalt

Frauen, die Gewalt erfahren haben und Unterstützung suchen, finden Hilfsangebote online.

Ergänzend:
 Eine gemeinsame Videobotschaft zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen von Stefanie Jansen, Bürgermeisterin für Soziales, Bildung, Familie und Chancengleichheit der Stadt Heidelberg, und Dr. Marie-Luise Löffler, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heidelberg, gibt es auf dem Youtube-Kanal der Stadt Heidelberg.