Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Neugestaltung Dossenheimer Landstraße: Stadt informiert Gewerbetreibende über neue Website

Im März 2024 beginnen die Bauarbeiten zur Neugestaltung der Dossenheimer Landstraße in Handschuhsheim. Für Gewerbetreibende hat das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft der Stadt Heidelberg deshalb eine eigene Website geschaltet. Neben kontinuierlich aktuell gehaltenen Informationen zu den Bauarbeiten sind dort auch Ansprechpartnerinnen und –partner für ihre Anliegen bei der Stadt zu finden. Die neue Website ist ab sofort unter www.heidelberg.de/baustelle-handschuhsheim zu erreichen.

Infoveranstaltung am 6. Februar für Gewerbetreibende– für Bürger am 7. Februar

Für die örtlichen Gewerbetreibenden bieten die Rhein-Neckar-Verkehr-GmbH (rnv), das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft und das Amt für Mobilität am Dienstag, 6. Februar 2024, eine Informationsveranstaltung an. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Carl-Rottmann-Saal, Dossenheimer Landstraße 15. Stadt und rnv informieren dort über den genauen Ablauf, Einschränkungen während der Bauzeit sowie über Angebote wie Baustellenunterstützungsfonds und Marketingmaßnahmen. Einen Tag später, am 7. Februar 2024, findet eine öffentliche Informationsveranstaltung für alle Interessierten statt – ebenfalls ab 18.30 Uhr im Carl-Rottmann-Saal in Handschuhsheim.

Hintergrund

Die Dossenheimer Landstraße ist mit einem Verkehrsaufkommen von etwa 23.000 Fahrzeugen pro Tag stark belastet und in einem schlechten Zustand,. Deshalb soll die wichtige Verkehrsachse im Heidelberger Norden saniert und umgestaltet werden. Dies beinhaltet insbesondere die Gleisanlagen und den  barrierefreien Ausbau der Straßenbahnen und Haltestellen. Ziel ist es zudem, einen sicheren Verkehrsraum für Rad- und Fußgänger zu schaffen. Die Bauzeit wird voraussichtlich zweieinhalb Jahre betragen. Mehr Informationen rund um die Baumaßnahme finden sich auf der Website der rnv (www.dossenheimer-landstrasse.de) sowie auf der Website der Stadt Heidelberg (www.heidelberg.de/DoLa).