Mutige und innovative Unternehmen gesucht: Stadt Heidelberg lobt neuen Gründungspreis aus

Bewerbungen bis 30. September möglich

Bereits mehrfach wurde Heidelberg vom Land Baden-Württemberg als „Gründungsfreundliche Kommune“ ausgezeichnet. Durch das breit gefächerte Gründungsökosystem finden Start-ups und Existenzgründende unterschiedlicher Branchen in Heidelberg passgenaue Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Nun geht die Stadt Heidelberg einen Schritt weiter, um die Attraktivität für Gründerinnen und Gründer weiter zu steigern: Erstmalig wird in diesem Jahr der Heidelberger Gründungspreis verliehen. In den beiden Kategorien „Mut“ und „Innovation“ werden dabei mutige Existenzgründende und innovative Start-ups ausgezeichnet.

„Mit dem neuen Heidelberger Gründungspreis wollen wir Gründerinnen und Gründer für ihren Ideenreichtum und ihre Entschlossenheit belohnen und zugleich andere Menschen in unser Stadt motivieren, es ihnen nachzutun“, sagt Oberbürgermeister Eckart Würzner: „Durch die beiden Kategorien tragen wir der Vielfalt an Gründungen in unserer Stadt Rechnung: Der Heidelberger Gründungspreis richtet sich an innovative Start-ups mit spannenden Entwicklungsperspektiven ebenso wie an mutige Unternehmerinnen und Unternehmer, die beispielsweise einen bestehenden Handwerksbetrieb übernommen und neu aufgestellt haben oder als Alleinerziehende trotz herausfordernder Startvoraussetzungen erfolgreich gegründet haben.“

Als Teilnehmende kommen alle Gründerinnen und Gründer in Betracht, die im Zeitraum vom
1. Juli 2018 bis zum 30. Juni 2023 ihr Unternehmen gegründet und dessen Hauptsitz in Heidelberg angemeldet haben:

  • In der Kategorie „Mut“ werden Gründerinnen und Gründer ausgezeichnet, die sich getraut haben, bewährte Wege zu verlassen – beispielsweise durch die Transformation oder Weiterentwicklung von bestehenden Geschäftsmodellen, Produkten oder Dienstleistungen. Auch herausfordernde Startbedingungen in der Gründung finden hier Beachtung.
  • In der Kategorie „Innovation“ werden Bewerberinnen und Bewerber ausgezeichnet, die sich durch technologie- und wissensbasierte Gründungen hervortun sowie einen hohen Innovationsgrad und Skalierungspotenzial – das Potenzial zu wachsen und sich zu entwickeln – besitzen.

Die Teilnahme am Heidelberger Gründungspreis ist bis 30. September 2023 online unter www.heidelberg.de/gruendungspreis möglich. Mehrfachbewerbungen sind ausgeschlossen. In jeder Kategorie erhalten die Erstplatzierten einen Preis im Wert von 10.000 Euro. Das Preisgeld für die Kategorie „Mut“ wird von der Sparkasse Heidelberg und für die Kategorie „Innovation“ von der Heidelberger Volksbank gestiftet.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt in zwei Schritten: In einer ersten Bewerbungsrunde können sich Gründerinnen und Gründer schriftlich über das Online-Bewerbungsportal bewerben. Dazu sind ausdrücklich alle Interessierten aufgerufen – für eine Teilnahme ist keine Innovation zu gering und auch ein klein wenig Mut kann schon eine Auszeichnung verdienen. Eine Fachjury wählt im Anschluss je Kategorie drei Unternehmen aus. Diese ausgewählten Gründerinnen und Gründer präsentieren sich in einer zweiten Runde am 17. November 2023 mit einem Pitch vor der Fachjury. Die Gründerinnen und Gründer haben hier die Möglichkeit, persönlich zu begeistern und die Jury von sich und ihrem Unternehmen zu überzeugen. Die Auszeichnungen werden am selben Tag im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung zum Abschluss der Gründungswoche, die bundesweit stattfindet, im Frauenbad Heidelberg verliehen.

Der „Heidelberger Gründungspreis“ wurde durch die Stadt Heidelberg – unter Federführung des Amtes für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft – gemeinsam mit den Heidelberg Start-Up Partners, der IHK Rhein-Neckar und dem Technologiepark Heidelberg konzipiert.