Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Neue Uniformen für die Kinderfeuerwehren

Spende eines Unternehmens in Höhe von 5.000 Euro kommt Nachwuchs zugute

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (hintere Reihe, 4.v.l.) und der Leiter der Feuerwehr Heidelberg, Dr. Georg Belge (r.), freuten sich gemeinsam mit den Kindern über die neuen Uniformen. (Foto: Rothe)
Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (hintere Reihe, 4.v.l.) und der Leiter der Feuerwehr Heidelberg, Dr. Georg Belge (r.), freuten sich gemeinsam mit den Kindern über die neuen Uniformen. (Foto: Rothe)

Ganz wie echte Feuerwehrfrauen und -männer sehen nun 40 Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehren in Heidelberg aus: Der Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr hat am Donnerstag, 21. September 2017, im Gerätehaus Wieblingen ihre neuen Uniformen überreicht bekommen – jeweils eine einheitliche Hose und Jacke. Die Kinderfeuerwehren profitieren von einer Spende eines ortsansässigen Unternehmens in Höhe von 5.000 Euro, das öffentlich nicht genannt werden möchte. 

„Mein besonderer Dank geht an den Spender. Mit dieser finanziellen Unterstützung leistet das Heidelberger Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Nachwuchses in den einzelnen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr in unserer Stadt. Die Freiwillige Feuerwehr ist gemeinsam mit unserer Berufsfeuerwehr ein Garant zum Schutz der Heidelberger Bevölkerung. Die Spende trägt damit auf lange Sicht zur Sicherheit der Menschen in unserer Stadt bei“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner bei der Übergabe der Uniformen gemeinsam mit Dr. Georg Belge, Leiter der Feuerwehr Heidelberg, Stadtbrandmeister Uwe Bender und Stadtjugendwart Michael Morano an die Kinder.
 
Die Uniformen für die Heidelberger Kinderfeuerwehren wurden von Gefangenen der Justizvollzugsanstalt Burg in Sachsen-Anhalt genäht. Der Kontakt kam über die Abteilung Wieblingen der Freiwilligen Feuerwehr und deren Partnerwehr in Braunschweig-Veltenhof zustande. Auf diese Weise konnte im Rahmen der Spendenaktion zudem eine Resozialisierungsmaßnahme für Strafgefangene unterstützt werden.

Neuzugänge bei der Kinderfeuerwehr jederzeit willkommen

Die gespendeten Kinderuniformen wurden von den Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr bei einer Rundfahrt mit den kleinen Feuerwehrfahrzeugen getestet. (Foto: Rothe)
Die gespendeten Kinderuniformen wurden von den Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr bei einer Rundfahrt mit den kleinen Feuerwehrfahrzeugen getestet. (Foto: Rothe)

Anstatt mit den kleinen lieber mit den richtigen, großen Feuerwehrautos spielen – das ist ein Wunsch vieler Jungen und inzwischen auch immer mehr Mädchen. Für Kinder von sechs bis zehn Jahren bietet die Freiwillige Feuerwehr in einigen Stadtteilen Heidelbergs seit 2016 ein Freizeitangebot. Aktuell gibt es eine Kinderfeuerwehr in Kirchheim, Rohrbach, Handschuhsheim, Pfaffengrund und Wieblingen. Die Kinderfeuerwehr in Rohrbach feiert im nächsten Jahr bereits ihr zehnjähriges Bestehen. Insgesamt 40 Kinder sind in den fünf Kinderfeuerwehren angemeldet, darunter auch einige Mädchen. Neuzugänge sind jederzeit herzlich willkommen.
 
Die Gruppen kommen jeweils im Zwei-Wochen-Takt zusammen. Bei den lockeren Treffen wird gebastelt, Ausflüge zum Beispiel zu anderen Feuerwehrwachen oder zu Freizeitangeboten wie Minigolf unternommen und die Kinder erfahren, worauf es beim Brandschutz ankommt. Die Jüngsten sollen vor allem Spaß haben und spielerisch an die Aufgaben rund um das Feuerlöschen und Menschenretten herangeführt werden. Geleitet werden die Gruppen von Betreuerinnen und Betreuern, die vorwiegend selbst langjährige Mitglieder bei der Feuerwehr sind und an den Landesfeuerwehrschulen speziell ausgebildet wurden. Wer aus der Kinderfeuerwehr herausgewachsen ist, kann ab dem zehnten Lebensjahr bei der Jugendfeuerwehr mitmachen. Auch dort stehen Spaß und Gemeinschaft weiterhin im Vordergrund. Zusätzlich ins Programm wird die Vermittlung von Feuerwehrtechnik aufgenommen.
 
Immer weniger Kinder und Jugendliche haben inzwischen Zeit, sich neben der Schule noch ehrenamtlich in der Feuerwehr zu engagieren. Mit den Kindergruppen versucht die Freiwillige Feuerwehr Heidelberg, diesem Trend entgegenzuwirken und Kinder schon frühzeitig für die ehrenamtliche Tätigkeit bei der Feuerwehr zu begeistern.

weitere Infos

Bild 1 zum Download
Bild 2 zum Download
 
www.feuerwehr.heidelberg.de