Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Fast 10.000 Anrufer wählten seit Ende Februar die städtische Corona-Hotline

Wegen geringer Fallzahlen wird Service ab 1. Juli vorerst eingestellt

Die Corona-Hotline der Stadt Heidelberg ist seit ihrer Freischaltung am 28. Februar von 9.600 Menschen (Stand 29. Juni 2020) angewählt worden. Insbesondere während des bundesweiten Lockdowns im März schnellten die Anruferzahlen in die Höhe – in der Spitze waren es 679 Anrufer an einem Tag. Mit dem Abflachen der Infektionskurve ist aber auch das Informationsbedürfnis immer weiter zurückgegangen. Zuletzt wählten durchschnittlich nur noch rund 30 Personen pro Tag die Nummer. Die Stadt Heidelberg wird den Service daher ab dem 1. Juli 2020 vorerst einstellen. Im Bedarfsfall kann die Hotline aber auch schnell wieder reaktiviert werden. Ab 1. Juli informiert zunächst eine Bandansage über alternative Informationsangebote – zum Beispiel die Homepage der Stadt Heidelberg oder der telefonische Bürgerservice unter 06221 58 10580.