Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Zwei Personen die überlegen was sie in Heidelberg machen könnten (Foto: Dittmer)

Sommer in Heidelberg

Noch keinen Plan für die Ferien? Wer seinen Sommer in Heidelberg verbringt, kann sich über ein buntes Programm freuen. Egal ob Ferienprogramm, Ausstellung oder Event, hier ist für alle etwas dabei.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-Pandemie ist für viele Angebote eine vorherige Anmeldung nötig. Bitte informieren Sie sich vorab auf den Websiten der Einrichtungen.


Ausstellungen

Das Friedrich-Ebert-Haus öffnet seine Türen für die Dauerausstellung „Vom Arbeiterführer zum Reichspräsidenten – Friedrich Ebert (1871-1925)“. Anschaulich dokumentiert sie das Leben des ersten demokratisch gewählten Staatsoberhauptes von Deutschland. Veranstaltungen und Führungen finden derzeit noch nicht statt. Der Eintritt zur Dauerausstellung ist frei. https://www.ebert-gedenkstaette.de/

Die Gedok Galerie präsentiert vom 25. Juli bis zum 5. September Fotografien von Andrea Lossen unter dem Titel „Aotearoa- Faszinierende Bilder aus dem Land der weißen Wolke“. Die Fotos wurden in Neuseeland aufgenommen und zeigen die Natur des Inselstaates. https://www.gedok-heidelberg.de/

Der Heidelberger Kunstverein lädt zu seiner Ausstellung "Confluence Sangam संगम", die aus der Zusammenarbeit der Künstlerinnen Nadira Husain, Amina Ahmed und Varunika Saraf enstand. Die Ausstellung ist noch bis zum 16. August zu sehen. https://hdkv.de/

Wie sieht unser Körper eigentlich unter der Haut aus? Dank plastinierter Exponate von Körperspendern weltweit wurde Körperwelten berühmt. Im Alten Hallenbad ist zurzeit die Ausstellung „Anatomie des Glücks“ zu sehen. https://koerperwelten.de/

Der neue Tandem Art Space wechselt monatlich sein Programm. Aktuell ist bis zum 15. September eine internationale Ausstellung zu bestaunen. http://www.kulturtandem.de/

Wer schon immer mehr über Herkules erfahren wollte wird in der aktuellen Ausstellung „Herkules – Unsterblicher Held“ im Kurpfälzischen Museum fündig. Die Ausstellung wurde bis zum 20. September verlängert. https://www.museum-heidelberg.de/

Foto vom Schloss Heidelberg (Foto: Diemer)

Das Schloss Heidelberg zieht jedes Jahr tausende Besucherinnen und Besucher in die Stadt. Die Schlossführungen bieten aber auch Heidelbergerinnen und Heidelbergern neue Einblicke in den einstigen Alltag des Schlosses. https://www.schloss-heidelberg.de/

In der Sammlung Prinzhorn ist aktuell die Dauerausstellung „Die Sammlung Prinzhorn — von 'Irrenkunst" zur Outsider Art'" und die Sonderausstellung „Ein mehrfacher Millionenwerth – Fragile Schätze der Sammlung Prinzhorn“ zu sehen - verlängert bis zum 31. Oktober. Veranstaltungen und Führungen finden derzeit nicht statt. https://prinzhorn.ukl-hd.de/


Events

Foto des Kalstorbahnhof (Foto: Karlstorbahnhof)

Der Karlstorbahnhof bietet Kultur auf neuer Outdoor-Sommerbühne auf dem Vorplatz: Von Konzerten bis Open-Air-Kino gibt es eine bunte Mischung. Mit Spielmobil und Überraschungsprogramm lädt der Karlstorbahnhof auch Familien zu sich ein. https://www.karlstorbahnhof.de/

Die "Kleine Freiheit" vor der halle02 bietet bis Mitte September ein künstlerisches Bühnenprogramm. mehr dazu

Auch dieses Jahr verwandelt das Metropolink Festival die South-Gettysburg-Avenue im Patrick-Henry-Village in einen Ort der Zusammenkunft voller Kunst und Kultur. Dies gelingt vor allem mithilfe von Street-Art, Licht-Design und Musik. http://www.metropolink-festival.de/

Foto einer Aufführung beim Open Air Taeter-Theater (Foto: Taeter-Theater)

An lauen Sommerabenden Theater genießen: Beim Taeter Theater gibt es an den Wochenenden vom 11. Juli bis zum 30. August Klassiker, Satire, Lesungen und verschiedene Gastspiele an der frischen Luft. https://www.taeter-theater.de/

Noch am vierten und fünften September führt der Wanderzirkus Carnivore das Stück "Unsterblich" von Marcus Imbsweiler in Heidelberg auf. https://wanderbuehne.com/

Das WoAndersKino holt Cineasten raus aus dem Kinosaal und bringt das Kinoerlebnis in verschiedene Stadtteile Heidelbergs. Außergewöhnliche Open-Air-Vorführorte erzeugen eine besonders intensive Filmatmosphäre. https://woanderskino.de/

Das Theaterstück „Die Niere“ von Stefan Vögel ist voraussichtlich bis Ende September im Zimmertheater Heidelberg zu sehen. In der Spielhandlung benötigt Kathrin eine Spenderniere. Während ihr Ehemann zögert, erklärt sich ein Freund zur Spende bereit, was zu Problemen in beiden Ehen und der Freundschaft der Paare führt. https://www.zimmertheaterhd.de/


Kinder, Jugendliche und Familie

Ein junger Mann der auf einem Netz der alla hopp!-Anlage klettert (Foto: Dittmer)

Bewegung für alle Generationen: Auf der alla hopp!-Anlage in Kirchheim laden Bewegungsparcours und Spielplätze Jung und Alt zum Bewegen und Austoben ein. http://alla-hopp.de/

Auch im Sommer bietet der Kinder- und Jugendtreff CityCult spannende Aktionen an. Freie Plätze gibt es aktuell noch beim Rap-Workshop für Neun- bis Zwölfjährige und bei den Ferienwochen für verschiedene Altersklassen. http://www.citycult-heidelberg.de/

Zwei Kinder spielen mit einer Wasserfontäne. (Foto: Bäcker)

Lust auf coole Ferien? Das Kinder- und Jugendamt bietet in den Sommerferien 2020 mit dem Ferienpass für Kinder und Jugendliche von sechs bis 16 Jahren rund 130 Veranstaltungen bis zum Ferienende an. Noch freie Plätze werden ständig aktualisiert. Auch ohne Ferienpass gibt es 2020 viele Sommerferienangebote in der Feriensuchmaschinewww.heidelberg.de/ferienangebote

Kinder- und Jugendtreff Holzwurm (Foto: Stadt Heidelberg)

Mit ihrem Workshop „Eine eigene Website erstellen“ finden vom 7. bis zum 10. September computerbegeisterte Kinder und Jugendliche beim Holzwurm ein Angebot für den Sommer. Über drei Tage hinweg lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem mehr über die Programmiersprachen HTML und CSS. https://holzwurm-boxberg.de/

Für kreative Köpfe: Die Jugendkunstschule „Jukusch“ gibt Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 14 Jahren die Möglichkeit, verschiedene Kunstformen auszuprobieren. Die einzelnen Workshops sind mehrtätig und laufen im Zeitraum vom 30. Juli bis zum 18. September. https://www.jukusch.de/

Austoben auf dem Spielplatz und tierische Abenteuer im Tierpark erleben. Diese beiden Punkte verbindet dass Jugendhaus Röhre mit dem Angebot "Hopping 2.0". Teilnehmen können Kinder von sechs bis neun Jahren. https://www.jugendhaus-roehre.de/

Von ScienceLabs über Computerworkshops bis zu Entdeckungen in der Natur - Lernen, weil es einem Spaß macht: Die Junge VHS bietet in den Sommerferien verschiedene Angebote für Schülerinnen und Schüler von acht bis 18 Jahren an. https://www.vhs-hd.de/

Einen Tag lang steile Abfahrten hinab fahren beim Mountainbike-Workshop im Pfälzer Wald, eine Kanu-Tour, eine Wanderung oder ein Besuch im Kletterwald unternehmen: Diese Aktionen organisiert das Kulturfenster, das viele weitere Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien in den Ferien hat. https://www.kulturfenster.de/

Abenteuerlustige werden bei LuCa Heidelberg fündig. Zahlreiche Aktionstage über den Sommer verteilt, versprechen Spaß und gute Laune, vor allem im Wald und auf dem Wasser. https://www.luca-heidelberg.org/

Hoch oben beim Königsstuhl können Kinder im Märchenparadies ins Land der Feen, Drachen und Hexen eintauchen. https://maerchen-paradies.de/

"All you can read": Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbücherei haben kleine Pakete, sogenannte Medienhäppchen, für Kinder zum Ausleihen zusammengestellt. mehr dazu

Raus in die Natur geht es mit Natürlich Heidelberg. Mit Workshops wie der „Fledermaus-Entdeckungsreise“, „Von der Wiese auf den Teller – Wildkräuter sammeln & zubereiten“ oder dem „Orientierungskurs im Heidelberger Wald“ kann jeder etwas Neues über die heimische Flora, Fauna und Tierwelt lernen. mehr dazu

Rennen, Spielen, Toben bei den Ferienchamps des Sportkreis Heidelberg. Kinder lernen in den Ferienchamp-Wochen verschiedene Mannschafts- und Individualsportarten unter Aufsicht von qualifizierten Trainerinnen und Trainern kennen. https://www.sportkreis-heidelberg.de/

Die Stadtbücherei hat neben Medien jeder Art für jedes Alter regelmäßig drei Angebote für Kinder: Die Bilderbuchzeit, das Kamishibai (japanisches Bildertheater mit Geschichten) und die zweisprachige Geschichtenzeit (Geschichten auf Deutsch und einer anderen Sprache). Alle drei Angebote sind für Kleinkinder geeignet. mehr dazu

Elefanten im Heidelberger Zoo (Foto: Rothe)

Um exotische Tiere zu sehen muss man nicht ans andere Ende der Welt reisen. Denn auch der Heidelberger Zoo zeigt eine Vielfalt an heimischen und exotischen Tieren wie den asiatischen Elefanten oder eine Tigerpython. Ein Ausflugsziel für die ganze Familie. https://www.zoo-heidelberg.de/

Hautnah Zootieren begegnen und mit Spaß etwas Neues lernen können Schulkinder bei den Ferienprogrammen der Zooschule. Leider sind die Programme bereits ausgebucht, man kann sich jedoch auf Wartelisten setzen lassen. https://www.zooschule-heidelberg.de/de


Online

Statue mit dem Heidelberger Schloss im Hintergrund (Foto: Beister)

Mit "Story Time for Kids" gibt das Deutsch-Amerikanische Institut (DAI) Kindern, die mit Englisch vertraut sind oder einen zweisprachigen Hintergrund haben, die Möglichkeit Geschichten zu hören, Lieder zu singen und zu basteln. https://dai-heidelberg.de/de/

Kleine Entdeckerinnen und Entdecker können mit den Kinderstadtplan die Heidelberger Altstadt neu erleben und genauer kennenlernen. Neben Wissenswertem zur Geschichte und Informationen zu Orten der Altstadt, stehen auch Wegweiser für Entdeckungs-Rundgängen zum Download. mehr dazu

Auf der Seite des Kulturamts findet man eine Vielzahl an Online Angeboten von Einrichtungen in Heidelberg. mehr dazu


Sonstiges

Heidelberg Marketing bietet Führungen mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten an. Ob Altstadtrundgang, "Köstliches Heidelberg" oder eine Segwaytour, hier kann jede und jeder neue Seiten von Heidelberg entdecken. https://www.heidelberg-marketing.de/ 

Kurze Tour durch die Stadt, mit dem Mountainbike den Abhang runter oder doch die längere Fahrradtour? Mit zwei Rädern kommt man in und um Heidelberg voran. Die richtige Strecke lässt sich leicht auf den Seiten der Stadt Heidelberg finden. mehr dazu

Vier Personen vergnügen sich auf einer Wiese (Foto: Stadt Heidelberg)

Ob Familienpicknick, Gassi-Runde mit dem Hund oder stilles Beobachten der Natur – mit der meinGrün-App lässt sich diejenige Grünfläche schnell und einfach finden, die am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Denn die App bietet neben Informationen zur Lage öffentlicher Grünflächen auch Wissenswertes zur Ausstattung vor Ort: Wo gibt es einen Spielplatz, wo eine Liegewiese? Wo lässt sich auf einer ruhigen Bank im Lieblingsbuch schmökern? Wo kann ich mit sportlich betätigen? Mit einer Vielzahl an Suchfunktionen kann jeder die optimale Grünfläche finden. http://meingruen.ioer.info/

Jung und Alt können sich an heißen Sommertagen in den städtischen Schwimmbädern abkühlen - mit Anmeldung. www.swhd.de

Die Volkshochschule Heidelberg (VHS) macht keine Sommerpause und ist wie gewohnt mit Workshops und Kursen am Start. Von Sprachen, über Kunst bis Kochen, hier ist für jede und jeden etwas dabei. https://www.vhs-hd.de/

Person auf dem Philosophenweg (Foto: Stadt Heidelberg/Pellner)

Wandern und das Grüne genießen kann man nicht nur in den Alpen, sondern auch sehr gut in Heidelberg und Umgebung. Beispielsweise im Stadtwald oder beim Wandern durch die Rohrbacher Weinberge oder den Neckarsteig entlang mehr dazu 

Perspektivwechsel: Mit den Bootstouren der "Weißen Flotte" schaut man vom Neckar aus auf Heidelberg und kann so die Stadt mal von Außen sehen. https://weisse-flotte-heidelberg.de/


Weitere Angebote in Heidelberg finden Sie auch unter Freizeitangebote A bis Z, sowie in unserem Veranstaltungskalender.