Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Impfaktionen in Heidelberg

Regelmäßig veranstaltet der Rhein-Neckar-Kreis Impfaktionen. Mitzubringen sind Ausweis, Versichertenkarte und der Impfpass.
Die nächsten Termine: 
- Mittwoch, 8. Dezember, von 10 bis 16 Uhr, Bürgerhaus Neuenheim, Lutherstraße 18, ohne Anmeldung
- Samstag, 11. Dezember, von 10 bis 16 Uhr, Bürgerhaus Neuenheim, Lutherstraße 18, ohne Anmeldung
mehr dazu

Junge Frau mit Maske

Corona-Impfung für 12- bis 17-Jährige
Am 19. August 2021 hat die Ständige Impfkommission (STIKO) eine allgemeine Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren veröffentlicht. Alle Personen zwischen 12 und 17 Jahren können sich mit einem der zugelassenen mRNA-Impfstoffe impfen lassen. Diese Möglichkeiten gibt es für Jugendliche in Heidelberg: mehr dazu

In der Reihe #Impfwissen beantworten Ärztinnen und Ärzte viele Fragen rund ums Impfen

Was wissen wir über das Coronavirus und warum ist die Corona-Impfung wichtig? Das Sozialministerium Baden-Württemberg informiert dazu und über den Ablauf in einem Impfzentrum.

Jugendliche mit Büchern und Impfpflaster auf dem Oberarm

Impfen in Heidelberg

Der Weg raus aus der Pandemie

Die Impfung ist der wirksamste Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus. Wer sich impfen lässt, schützt sich selbst und andere – und trägt seinen Teil dazu bei, dass die Pandemie überwunden werden kann (mehr dazu (1,552 MB)).

Wo kann man sich impfen lassen?

Seit dem 1. Oktober 2021 sind die niedergelassenen Ärzte die wichtigsten Anlaufstellen für die Corona-Schutzimpfung. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) bieten allein in Heidelberg rund 150 Praxen Corona-Schutzimpfungen an. 

  • Schwerpunktpraxen und weitere Anlaufstellen sind in der Corona-Karte der KVBW gelistet. Impftermine müssen individuell mit der jeweiligen Praxis vereinbart werden. Bei den Praxen direkt erhält man auch Auskunft darüber, welche Impfstoffe angeboten werden.
  • zur Suche: Praxen, die den Impfstoff von Moderna anbieten
  • Auch bei betriebsärztlichen Diensten können Impfungen angefragt werden.
  • Zudem gibt es immer wieder dezentrale Aktionen von mobilen Impfteams in Heidelberg und dem Umland. Aktuelle Termine finden sich unter www.dranbleiben-bw.de.

Regelmäßige Impfangebote

  • Die Stadt und die Heidelberger Ärzteschaft bieten seit 2. Dezember Impftermine im neuen Impfstützpunkt im Hilde-Domin-Saal der Heidelberger Stadtbücherei, Poststraße 15, 69115 Heidelberg, an. Termine sind möglich montags bis freitags, täglich von 8 bis 18 Uhr. Verimpft werden die Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna. Die Organisatoren bitten darum, bereits vor dem Termin das Aufklärungsmerkblatt und den Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung durchzulesen und diese vorausgefüllt zum Impftermin mitzubringen. Dadurch können Abläufe beschleunigt werden. Bürgerinnen und Bürger, die zur Impfung in den Hilde-Domin-Saal kommen, erhalten von der Stadtbücherei einen Geschenk-Gutschein für einen Schnupperausweis, mit dem sie sich für eine dreimonatige kostenfreie Nutzung der Bibliotheksangebote anmelden können. Hinweis: Um nur Termine im Hilde-Domin-Saal anzeigen zu lassen, sollte der Suchradius möglichst klein eingestellt werden. zur Terminbuchung 
  • Ein weiteres Impfangebot haben die Stadt Heidelberg und Drs./NL Albertus Arends gemeinsam im International Welcome Center Heidelberg (IWCH), Bergheimer Straße 139-151 (Landfried-Gelände) geschaffen: Ab Freitag, 10. Dezember 2021, wird dort ebenfalls geimpft. Impftermine gibt es für folgende Zeiträume: freitags von 16 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 8 bis 17 Uhr. Die Organisatoren bitten darum, bereits vor dem Termin das Aufklärungsmerkblatt und den Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung durchzulesen und diese vorausgefüllt zum Impftermin mitzubringen. Dadurch können Abläufe beschleunigt werden. Hinweis: Um nur Termine im Welcome Center anzeigen zu lassen, sollte der Suchradius möglichst klein eingestellt werden. zur Terminbuchung
  • Das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises, das auch für die Stadt Heidelberg zuständig ist, bietet seit Montag, 15. November, zusätzlich zu den Mobilen Impfteams ein dauerhaftes Impfangebot im der ehemaligen Kantine der Alten Chirurgie (Im Neuenheimer Feld 110, 69120 Heidelberg) an. Dort wird an diesem Tag sowie danach immer montags, mittwochs und sonntags jeweils von 8.30 bis 18.30 Uhr geimpft. Um Wartezeiten zu vermeiden ist eine Anmeldung nötig. Dies ist immer bis einen Tag vorher möglich. Geimpft wird mit den Vakzinen von Biontech/Pfizer, Moderna sowie Johnson&Johnson. Zum Anmeldetool
  • Ein weiteres stationäres Impfangebot befindet sich direkt im Landratsamt, Kurfürsten-Anlage 38-40, 69115 Heidelberg. Immer freitags zwischen 7.30 und 11.30 Uhr können sich alle impfen lassen, die sich vorher online zur Impfung angemeldet haben. Dies ist immer bis einen Tag vorher möglich. Geimpft wird mit den Vakzinen von Biontech/Pfizer oder Moderna. Zum Anmeldetool

Die Angebote richten sich an alle, die sich zum ersten Mal impfen lassen wollen, stehen aber gleichermaßen für die sogenannten Auffrischimpfungen oder Boosterimpfungen zur Verfügung.

Impftermine sind sehr gefragt. Es kann daher vorkommen, das auf den genannten Portalen zeitweise keine freien Termine buchbar sind. Gleichzeitig werden immer wieder neue Termine eingestellt oder bereits gebuchte Termine storniert, die dann wieder verfügbar sind. Es lohnt sich daher, wiederholt in die Buchungsportale zu schauen. Die Stadt Heidelberg fördert aktiv den Aufbau weiterer Impfangebote. Diese Seite wird beständig um neue Impfangebote und –Aktionen ergänzt.

Informationen zu den Impfstoffen

Informationen über die Wirksamkeit der Impfstoffe bietet das Bundesministerium für Gesundheit auf seiner Webseite. Dort sind auch Detailinformationen zu den einzelnen Impfstoffen verfügbar:

Die Ständige Impfkommission (STIKO) beim Robert-Koch-Institut empfiehlt für die Auffrischimpfung einen mRNA-Impfstoff, also Moderna oder Biontech/Pfizer –  unabhängig davon, welcher Impfstoff zuvor verwendet wurde.

Wer kann sich impfen lassen?

Es können sich alle Personen ab 12 Jahren gegen das Corona-Virus impfen lassen. Die endgültige Entscheidung, ob im konkreten Einzelfall eine Impfung vorgenommen wird, liegt immer beim impfenden Arzt. Die Ständige Impfkommission (STIKO) beim Robert-Koch-Institut hat zuletzt Empfehlungen für Impfungen bei 12- bis 17-Jährigen sowie bei Schwangeren und Stillenden ausgesprochen. Weitere Informationen zur Impfung bei Jugendlichen ab 12 Jahren finden sich auf der Kampagnenseite des Landes Baden-Württemberg.   

Wer kann eine Auffrischimpfung/Boosterimpfung erhalten?

Grundsätzlich können sich alle Bürgerinnen und Bürger, deren zweite Impfung sechs Monate oder länger zurückliegt, eine Auffrischungsimpfung geben lassen und haben Anspruch auf eine Übernahme der anfallenden Kosten. Die Ständige Impfkommission (STIKO) beim Robert-Koch-Institut empfiehlt die Auffrischimpfung für alle Personen ab 18 Jahren. Wer eine Corona-Schutzimpfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson erhalten hat, kann bereits vier Wochen nach der verabreichten Einzelimpfung eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer oder Moderna bekommen.

Weitere Informationen zur Auffrischimpfung finden sich auf der Kampagnenseite des Landes Baden-Württemberg.  

Wichtig zu wissen

  • Für einen wirksamen Schutz sind zwei Impf-Termine notwendig. 
  • Die Impfung ist kostenlos.
  • Auffrischimpfungen erfolgen grundsätzlich mit einem mRNA Wirkstoff. Wurde zuvor bereits mit einem mRNA Impfstoff geimpft, soll der gleiche Impfstoff wie bei der Erst- und Zweitimpfung verwendet werden

Warum sollte ich mich impfen lassen?

Diese Frage beantworten Heidelberger Ärzte in kurzen Videos in vier Sprachen: 

Weitere Fragen?

Fragen und Antworten zum Impfen und zu Corona haben wir auf einer Seite zusammengestellt.