Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Logo VHS

Letzte Rettung fürs Klima?

Hinter den Kulissen des Weltklimagipfels - Online-Veranstaltung/Livestream

Vom 2. bis zum 13. Dezember 2019 findet die nächste Weltklimakonferenz (COP) in der chilenischen Hauptstadt Santiago statt. Ziel der Konferenz ist es, den Klimaschutz weltweit voranzutreiben und ärmeren Ländern Unterstützung bei der Anpassung an die Erderwärmung und im Kampf gegen den Klimawandel zu bieten. Ende 2015 hat sich in Paris die Weltgemeinschaft geeinigt, die Erderwärmung auf deutlich unter 2°C - möglichst 1,5°C - zu begrenzen. Dazu müssen alle Länder ambitionierte Schritte unternehmen. Es klafft jedoch eine Lücke zwischen den Klimazielen der Länder und den tatsächlich notwendigen Maßnahmen – die sogenannte "Minderungslücke". Das bedeutet: Selbst wenn die Vertragsländer alle geplanten Klimaschutzmaßnahmen umsetzen, würde dies nicht ausreichen, um den Temperaturanstieg auf zwei – und schon gar nicht auf 1,5 Grad – zu begrenzen. Die Ziele der Pariser Klimakonferenz von 2015 wären damit verfehlt. Wie geht es weiter? Welche Ziele werden mit der Klimakonferenz in Chile verfolgt? Im Rahmen der Veranstaltung berichten die Referent*innen über die Ziele und aktuellen Ergebnisse der Klimakonferenz in Chile und informieren über die nächsten Schritte.
Bei diesem Online-Kurs schauen Sie sich die Veranstaltung als Live-Übertragung auf Ihrem Rechner zuhause an. Über eine Online-Plattform können Sie Fragen an die Moderation der Veranstaltung übermitteln, die ausgewählte Fragen im Gespräch mit den Expertinnen und Experten aufgreift. Die Zugangsdaten zur Einwahl erhalten Sie bei Anmeldung.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem WWF.

11.12.2019 19:00 – 21:00 Uhr
Kurs-Nr. 1681

Eine Veranstaltung des "Aktionsbündnisses Nachhaltiges Heidelberg"

Ökologie der Meere

Das Leben ist im Meer entstanden, und hier wird ein Großteil der Biomasse der Erde gebildet. Beispielsweise sind Korallenriffe (neben tropischen Regenwäldern) die komplexesten und artenreichsten Biotope der Erde überhaupt und der Lebensraum unzähliger Tier- und Pflanzenarten. Doch was passiert in den Hochseegebieten und den unendlichen, blauen Weiten der Ozeane - ist hier auch so viel Leben vorhanden, oder sieht hier die Lage gänzlich anders aus? Im Vortrag werden die Grundlagen der Marinen Ökologie und Meeresbiologie umrissen und verschiedene, aktuelle Fragen und Aspekte der Meeresforschung präsentiert. Daneben wird die Beeinflussung des Ökosystems „Meer“ durch den Menschen exemplarisch vorgestellt und deren Effekte erklärt. Weiterhin werden Schutzmaßnahmen und die Auswirkungen bspw. auf das weltweite Klima diskutiert.

16.12.2019 19:00 – 20:30 Uhr
Eintritt 6 Euro
Kurs-Nr. 1671e

„Es gibt keinen PLANeten B“

Klimawandel und Generationengerechtigkeit

Der Klimawandel und seine Auswirkungen auf Deutschland, Europa und die Welt sind aktuell das beherrschende politische und gesellschaftliche Thema. Vor allem eine wachsende Zahl junger Menschen setzt sich vor dem Hintergrund schwindender ökologischer Ressourcen und dadurch zu erwartenden sozialen Verwerfungen für größere Anstrengungen beim Klimaschutz ein. Thomas Betten von der „Stiftung für die Wahrung der Rechte zukünftiger Generationen“ erläutert, welche Forderungen die junge Generation zur Sicherung ihrer Lebensgrundlagen stellt und welche Erwartungen sie an eine generationengerechte Klimapolitik richtet. Dr. Hans Schipper vom Süddeutschen Klimabüro gibt einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand zum Klimawandel. Er zeigt außerdem auf, welche ökologischen, sozialen und politischen Auswirkungen unterschiedliche Entwicklungen in den Klimaschutzanstrengungen in den kommenden Jahrzehnten mit sich bringen können.

30.01.2020 19:00 – 20:30 Uhr
Kurs-Nr. 1140e

Wald - ein faszinierendes Ökosystem

Wälder gehören zu den faszinierendsten Ökosystemen unseres Planeten - und doch gibt es viele Wälder, über deren Bedeutung und Funktionsweise wir nur sehr wenig wissen. Deshalb laden wir Sie ein, mit uns durch die Wälder der unterschiedlichen Ökozonen unserer Erde zu streifen. Von den weitständigen Nadelwäldern Skandinaviens geht es über die einmaligen Buchenwälder der feuchten Mittelbreiten und in die mediterranen Hartlaubwälder im Süden Europas. Zum Abschluss des Bildervortrages werden die Regenwälder der immerfeuchten Tropen mit all den faszinierenden Arten vorgestellt. Begleiten Sie uns in die faszinierende Welt der Wälder und entdecken Sie mit uns die unglaublichen Kräfte der Natur!

15.1.2020 19:00 – 20:30 Uhr
Eintritt 6 Euro
Kurs-Nr. 1678e